nach oben
Einmal mehr Topscorer beim KTV II war Aaron Wagner. Foto: KTV
Einmal mehr Topscorer beim KTV II war Aaron Wagner. Foto: KTV
14.03.2018

Reserve der KTV Straubenhardt turnt sich weiter Richtung Aufstieg

Straubenhardt. Die KTV Straubenhardt II bleibt unangefochten Tabellenführer der schwäbischen Kunstturn-Oberliga, nachdem die Mannschaft von Dimitri Walter den Wettkampf bei der WKG Staufen mit 73:14 gewonnen hat und sich dabei auch alle Gerätepunkte sicherte.

Vorgelegt hatten die Straubenhardter am Boden mit Silas Hittler (2 Scorepunkte), Yannick Kessler (4) und Nils Buchter (5). Das Pauschenpferd dominierte die KTV-Riege sogar mit 24:0, auch weil Aaron Wagner quasi kampflos zu einer Zehnerwertung kam und Jeff Gänger sowie Yannick Kessler fünf Punkte gutgeschrieben bekamen, Silas Hittler holte eine Viererwertung.

Auch an den Ringen setzte sich die KTV mit 8:4 durch, Kessler und Wagner (je vier) waren hier die Punktesammler. Nach dem 43:6-Zwischenstand zur Halbzeit ging es am Sprung erfolgreich weiter, Kessler (2), Wagner (1), Buchter (5) punkteten. 10:0 hieß es für Straubenhardt am Barren dank der Wertungen von Aaron Wagner (2), Nils Buchter (3) und Yannick Kessler (5). Mit weiteren zwölf Scores am Reck (Silas Hittler und Aaron Wagner je 5, Jeff Gänger 2) und diversen Flugeinlagen schlossen die KTV-Athleten einen weiteren Wettkampf erfolgreich ab. Das Ziel „Aufstieg in die 3. Liga“ scheint nicht zu hoch gegriffen. Um Stützen der Mannschaft zu schonen und weitere Einsatzmöglichkeiten für Teamkollegen zu testen, wurden in Staufen an einzelnen Geräten sogar experimentiert.

Top-Scorer des Tages wurde Aaron Wagner mit 22 Scores, gefolgt von Yannick Kessler (20) und Nils Buchter (13). Neben den im Bericht bereits erwähnten Turnern waren noch Nicolas Hellebrand und Christian Reiser im Einsatz.

Nächster Wettkampf des Oberliga-Teams der KTV ist am Samstag, 24. März (Straubenhardthalle), gegen den Tabellenzweiten WTG Heckengäu.