nach oben
09.09.2016

Ringen: SV 98 Brötzingen startet in die neue Landesliga-Saison

Pforzheim. Der SV 98 Brötzingen hat sportlich schon bessere Zeiten gesehen. Doch der Ringerverein aus der Pforzheimer Weststadt startet am Samstag mit viel Optimismus in die neue Saison der Landesliga, Gruppe 2.

Um 18.30 Uhr müssen die Griffkünstler um den Technischen Leiter Alexander Westermann beim KSV Berghausen II antreten. Nachdem der Verein vor zwei Jahren fast vor der Auflösung stand, sieht es jetzt wieder gut aus. Mit dem vorhandenen Personal wird ein Platz weit vorne in der Tabelle des Siebener-Feldes angestrebt. Sogar der Aufstieg könnte im Bereich des Möglichen liegen.

Und auch außerhalb der Ringermatte sieht es gut aus: Wie Vereinsvorsitzender Holger Stuible versichert, habe es zuletzt sogar einen leichten Mitgliederzuwachs auf rund 180 gegeben.

Bei der ersten Heimaufgabe am 8. Oktober wartet mit dem Verbandsliga-Absteiger KSC Graben-Neudorf gleich ein Mitfavorit im Titelrennen auf die Brötzinger.