760_0900_106174_ringen.jpg
Symbol foto: dpa

Ringer-Verbandsliga: SV 98 Brötzingen wartet auf Erfolg

Pforzheim. Gut läuft es für die Ringer des SV 98 Brötzingen in der aktuellen Verbandsliga-Saison nicht. Fünf Kämpfe, fünf Niederlagen – noch immer wartet der Traditionsverein aus der Pforzheimer Weststadt auf den ersten Saisonerfolg. Das kommt nicht ganz unerwartet, nachdem kurz vor Saisonbeginn drei als Punktesammler eingeplante Ringer abgesprungen sind.

Einer leidet noch an den Nachwehen einer Operation, einer gab private Gründe an, ein anderer ist aus beruflichen Gründen ausgestiegen.

Holger Stuible ist überzeugt, dass sein Team dennoch in der Lage ist, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Der SV-Vorsitzende verweist auf die engen Wettkämpfe, als die Brötzinger gegen Nieder-Liebersbach (16:24) sowie Eppelheim und Bruchsal (je 19:20) auf Augenhöhe agierten. Der Verein konnte aber auch zweimal kein komplettes Team stellen und ging ohne Zähler von der Matte.

Auch am Samstag (12. Oktober) wird es eher nichts werden mit dem ersten Saisonsieg. Dann gastiert um 20.00 Uhr beim SV in der Ringerhalle an der Wildbader Straße der Tabellenzweite KSV Kirrlach.