nach oben
11.07.2011

Rollrasen wird im Panoramastadion des FC Nöttingen verlegt

REMCHINGEN-NÖTTINGEN. Planmäßig verläuft seit Montag die Verlegung des Rollrasens im Panoramastadion des FC Nöttingen. Der Rasen wurde am Morgen in Heidelberg frisch geschält und angefahren. Unter Anleitung der Sportstättenbau-Firma Garten Moser aus Reutlingen haben 20 freiwillige Helfer des FCN begonnen, die insgesamt 500 Rasenstücke á 20 Meter Länge zu verlegen.

Bildergalerie: Beim FC Nöttingen rollt der Rasen - und bald auch wieder der Ball

Die Arbeiten sollen morgen beendet werden. Dann muss der neue Rasen sechs Wochen liegen. Der FC Nöttingen bestreitet sein erstes Oberliga-Heimspiel deshalb erst am 26. August gegen den Bahlinger SC. Saisonstart ist am 6. August mit einem Auswärtsspiel beim Offenburger FV. Dananch ist der FCN spielfrei. Es folgt ein Auswärtsspiel beim Aufsteiger VfR Mannheim. Vor der Verlegung des Rollrasens war die stark ramponierte Rasenfläche im Panoramastadion seit dem 14. Juni entfernt worden. Danach wurde der Untergrund mit Sand und Mutterboden neu aufgeschüttet und eine neue Drainage verlegt. Die Maßnahme kostet rund 260 000 Euro. Nach Abzug aller Zuschüsse verbleibt dem FC Nöttingen ein Eigenanteil von 105 00 Euro. mm