Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg
Hier jubelt der KSC im Wildparkstadion. Künftig dürfen die Zuschauer wieder ohne Zugangskontrollen ihren Verein anfeuern. 

Rückkehr zur Normalität: Keine Einschränkungen mehr im Stadion des Karlsruher SC

Mit dem Auslaufen der aktuellen Corona-Verordnung fallen ab 3. April fast alle Corona-Einschränkungen in Baden-Württemberg weg. Damit kann das Heimspiel des Karlsruher SC am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf ohne jegliche Maßnahmen stattfinden, wie der Verein am Dienstagmittag bekanntgab.

Nach einem Austausch mit dem Sozialministerium Baden-Württemberg am Dienstag bleiben über den 2. April hinaus nur noch Maßnahmen zum Basisschutz bzw. nur bei Hotspot-Lagen erhalten. Für Großveranstaltungen wie KSC-Heimspiele bedeutet das derzeit den Wegfall von sämtlichen Corona-Einschränkungen.

Konkret bedeutet das:

  • Keine Zuschauerbeschränkungen mehr im BBBank Wildpark
  • Wegfall der 3G-Regelung im BBBank Wildpark, keine Nachweise mehr notwendig
  • Keine Maskenpflicht mehr für Besucherinnen und Besucher im BBBank Wildpark
  • Keine Abstandsgebote
  • Keine Personalisierung von Tickets im Rahmen der Kontaktnachverfolgung

Der KSC kann damit erstmals seit mehr als zwei Jahren den BBBank Wildpark wieder komplett und ohne Einschränkungen auslasten. Baustellenbedingt bedeutet das eine aktuelle Gesamtkapazität von rund 20.000 Zuschauern. Auch die organisierte Fanszene hat bereits ihre Rückkehr in den BBBank Wildpark angekündigt.

Tickets für die Partie gegen Fortuna Düsseldorf (03.04.2022, 13.30 Uhr) sind noch beim KSC erhältlich. Aktuell sind bereits 15.400 Karten verkauft. Auf der Osttribüne sind noch wenige Sitzplatz-Resttickets verfügbar, für die Südtribüne gibt es noch Stehplatzkarten.

Regierungs-Pressekonferenz
Baden-Württemberg

Kretschmann appelliert an Bürger: Freiwillig Maske tragen aus Solidarität

Da sich die Infektionszahlen aktuell immer noch auf einem hohen Niveau befinden, appelliert der KSC weiterhin an alle Fans, trotz Wegfall aller bisherigen Beschränkungen umsichtig und rücksichtsvoll miteinander umzugehen. Dazu gehört beispielsweise, dass alle Besucherinnen und Besucher nach eigenem Befinden auch weiterhin eine medizinische Maske tragen können. Besucherinnen und Besuchern, die weder geimpft noch genesen sind, empfiehlt der KSC, sich vor dem Spiel eigenverantwortlich zu testen.

760_0900_138656_270773596.jpg
Sport regional

Benefizspiel: Karlsruher SC und FC Basel sammeln fünfstelligen Betrag

„Der Wegfall der Corona-Einschränkungen im BBBank Wildpark bedeutet für uns und unsere Fans endlich wieder die Rückkehr der Normalität. Die Unterstützung der Zuschauer trägt sowohl stimmungsmäßig als auch wirtschaftlich einen entscheidenden Teil zu unserem Erfolg bei und hat den KSC schon immer ausgemacht. Wir freuen uns sehr, dass der Stadionbesuch nun wieder wie früher und ohne Hürden möglich ist. Gleichzeitig appellieren wir aber an alle Besucher und Besucherinnen, sich trotz des Wegfalls der Maßnahmen weiterhin umsichtig und eigenverantwortlich schützend zu verhalten“, so KSC-Geschäftsführer Michael Becker.