nach oben
05.04.2015

Rückschlag für KSC im Aufstiegskampf: 2:2 bei Abstiegskandidat Aalen

Aalen. Der Karlsruher SC hat im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Tabellenvierte der 2. Liga büßte mit dem 2:2 (1:0) beim abstiegsgefährdeten VfR Aalen am Ostersonntag wichtige Punkte ein. Torjäger Rouwen Hennings (2. Minute) und Ilijan Micanski (64.) brachten den KSC zweimal in Führung. Aber der zweifache Torschütze Jürgen Gjasula (54./Foulelfmeter/65.) rettete dem VfR einen Zähler.

Die Karlsruher taten im schwäbisch-badischen Duell vor 7700 Zuschauern in der Scholz-Arena zu wenig, um sich gegen die nie resignierenden, aber insgesamt biederen Aalener durchzusetzen. Das Team von Trainer Markus Kauczinski war zwar spielerisch besser, zeigte aber zu wenig Durchschlagskraft vor dem Tor. Letztendlich hatte der KSC sogar Glück, weil Andreas Ludwig nur die Latte traf (17.). Der Aalener Offensivakteur holte auch den Elfmeter heraus: Reinhold Yabo hatte ihn gefoult.