nach oben
Wollen 2018 wieder den DRV-Pokal in Händen halten: Die Spieler des TV Pforzheim, Pokalsieger in 2017, müssen auf dem Weg zur Titelverteidigung gegen den FC St. Pauli in der ersten Pokalrunde siegen. 
Wollen 2018 wieder den DRV-Pokal in Händen halten: Die Spieler des TV Pforzheim, Pokalsieger in 2017, müssen auf dem Weg zur Titelverteidigung gegen den FC St. Pauli in der ersten Pokalrunde siegen.  © Jürgen Keller
21.09.2017

Rugby: TV Pforzheim startet beim FC St. Pauli die Titelverteidigung im DRV-Pokal

Pforzheim. In allen drei nationalen Rugbywettbewerben stand der TV Pforzheim in diesem Jahr im Finale. Während sich der Heidelberger RK die deutsche Meisterschaft zurückholte und die RG Heidelberg im 7er-Rugby siegte, holte sich der TVP erstmals in der Vereinsgeschichte den DRV-Pokal durch einen 52:18-Sieg gegen den SC Frankfurt 1880. Den gilt es jetzt im hohen Norden zu verteidigen.

Am Samstag 23. September (Anpfiff 15 Uhr) treffen die Pforzheimer in der ersten Pokalrunde auf den Tabellenzweiten der 2. Bundesliga Nord, den FC St. Pauli. Die Hamburger sind mit zwei Siegen in die 2. Liga gestartet und unterstreichen so ihre Wiederaufstiegs-Ambitionen. Der Klassenunterschied dürfte also nicht so sehr ins Gewicht fallen.

Der TVP fand nach der Pleite zum Saisonstart gegen die RGH im zweiten Bundesliga-Match gegen den TSV Handschuhsheim wieder in die Erfolgsspur zurück. Aber: „Wir brauchen noch ein wenig Zeit, um alle Mannschaftsteile rund laufen zu lassen, um uns wieder als routinierte Einheit auf dem Platz präsentieren zu können“, warnt TVP-Teammanager Jens Poff vor zu großen Erwartungen. Ein Anfang aber scheint gemacht zu sein.

Klar sei aber auch, so Poff: „Wir sind heiß darauf, den DRV-Pokal zu verteidigen. Das wird zwar ein schweres Auswärtsspiel, aber wir wollen uns durchbeißen.“

Die zweite Runde im DRV-Pokal, die zugleich auch schon das Viertelfinale bedeutet, findet erst am 9. Juno 2017 statt.

Die nächsten drei Bundesligaspiele muss der TV Pforzheim auswärts antreten: Am 3. Oktober beim SC Frankfurt, am 8. Oktober beim SC Neuenheim und am 21. Oktober beim RK Heusenstamm.

Das nächste Heimspiel des TVP im SüdwestEnergiestadion am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen wird am Mittwoch, 1. November um 14 Uhr angepfiffen. Gegner ist der deutsche Meister Heidelberger RK.