nach oben
Besprechen das Training und den Weg zum Sieg: Die Rugbyspieler des TV Pforzheim wollen auch im sechsten Spiel der Rugby-Bundesliga Süd/West den sechsten Sieg holen. Auswärtsgegner am Samstag ist der RK Handschuhsheim.
Besprechen das Training und den Weg zum Sieg: Die Rugbyspieler des TV Pforzheim wollen auch im sechsten Spiel der Rugby-Bundesliga Süd/West den sechsten Sieg holen. Auswärtsgegner am Samstag ist der RK Handschuhsheim. © Kurtz
20.10.2016

Rugby-Bundesliga: Meister TV Pforzheim mit voller Konzentration beim Vorletzten

Pforzheim. Die Hinrunde in der Rugby-Bundesliga Süd/West endet für den TV Pforzheim mit zwei Auswärtsspielen, die jedoch für den amtierenden deutschen Meister und aktuellen Tabellenführer bei seiner Mission Titelverteidigung keine unüberwindbaren Hürden sein dürften. An diesem Samstag (Anpfiff 14 Uhr) muss der TVP beim RK Heusenstamm beweisen, dass die Pforzheimer Rhinos auch vermeintlich leichtere Gegner konzentriert und mannschaftlich geschlossen niederringen können. Ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Hessen ist Pflicht.

Für TVP-Coach John Willis ist dieses Match gegen ein Team, das dem TVP in den vergangenen Jahren immer wieder einmal Probleme bereitete, kein Selbstläufer: „Nach dem Sieg im Top-Spiel gegen den entthronten Serienmeister Heidelberger RK und der einen Woche Spielpause müssen wir erst einmal auf dem Boden bleiben und uns wieder neu fokussieren. Wir dürfen Heusenstamm nicht auf die leichte Schulter nehmen.“ Willis will bei den Hessen den gleichen Einsatz, die gleiche Motivation und Konzentration wie gegen den HRK sehen.

„Die Jungs wollen endlich wieder spielen, die kleinen Wehwehchen nach dem harten Match sind auskuriert, nur Luis Vasquez wird verletzt fehlen“, gibt Willis einen positiven Ausblick auf die Fitness seiner Rhinos. Die werde beim RK Heusenstamm sicherlich abgefragt, denn das unterschätzte Team sei konditionell sehr stark und würde nie aufgeben. „Wenn sie den Ball sicher herumkreisen lassen und mit ganzer Begeisterung und Energie auftreten, könnte es ein langer und harter Arbeitstag für den TVP werden“, schätzt Willis und fordert ein frühes kämpferisches Dagegenhalten als Team: „Wir müssen gleich von der ersten Minute an hellwach und fokussiert sein.“

Nach dem HRK-Spiel hat der Meistercoach nur ein bisschen an der Verteidigung gearbeitet. Mit dem nötigen Druck werde man im Verlauf des Spiels beim RK Heusenstamm sicherlich zu Chancen kommen. Die müsse man in Ruhe ausspielen noch konsequenter nutzen als bislang.

Ähnliches gilt auch für das letzte Hinspiel der Saison eine Woche später beim Tabellenletzten RC Luxemburg. Mit den zwei wahrscheinlichen Auswärtssiegen würde der TV Pforzheim unangefochten an der Tabellenspitze überwintern.

Das letzte Heimspiel der Saison bestreitet der TVP im DRV-Pokal am Samstag, 5. November, 14 Uhr im SüdwestEnergie-Stadion am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen gegen den Bundesligisten TSV Handschuhsheim. Ein Sieg würde ein Spiel in Runde 2 wahrscheinlich gegen den RK 03 Berlin bedeuten. Das Match in der Hauptstadt wäre die Neuauflage des DM-Halbfinales der Saison 2015/16 und angesichts der Tabellensituation vielleicht schon ein Vorgeschmack aufs Finale der aktuellen Saison.

6. Runde Rugby-Bundesliga Süd/West

Sa., 22.10.

14 Uhr

TSV Handschuhsheim

-

SC Frankfurt 1880

Sa., 22.10.

14 Uhr

RK Heusenstamm

-

TV Pforzheim

So., 23.10.

15 Uhr

RG Heidelberg

-

SC Neuenheim

Sa., 3.12.

15 Uhr

Heidelberger RK

-

RC Luxemburg

 

Rugby-Bundesliga Süd/West

1

TV Pforzheim

25

+156

2

SC Frankfurt 1880

17

+22

3

Heidelberger RK

16

+67

4

RG Heidelberg

15

+101

5

SC Neuenheim

10

-42

6

TSV Handschuhsheim

8

-127

7

RK Heusenstamm

5

-54

8

RC Luxemburg

3

-123

 

1. Runde DRV-Pokal - SüdwestEnergie-Stadion, Am Rattachweg 46 in Pforzheim-Eutingen

Sa., 5.11.

14 Uhr

TV Pforzheim

-

TSV Handschuhsheim