nach oben
Kampf ums Ei:  Beim Rugby geht ohne Einsatz nichts .
Kampf ums Ei: Beim Rugby geht ohne Einsatz nichts . © Keller, PZ-Archiv
11.04.2008

Rugby-Heimspiele fallen aus

PFORZHEIM. Der Rugbysport erfreut sich nach der WM 2007 in Frankreich und den Fernsehübertragungen vom Sechs-Nationen-Turnier auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Am Wochenende hätte sich den Rugby-Fans in Pforzheim die Möglichkeit geboten, ein Spiel in der 2. Rugby-Bundesliga und ein Jugendspiel hautnah mitzuerleben. Doch wegen des Dauerregens können die beiden Partien heute nicht ausgetragen werden.

Nachdem die SG Pforzheim/Heidelberg in der 2. Bundesliga aus den letzten zwei Spielen nur drei Punkte geholt hat, gilt es nun wieder den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu knüpfen. Dazu muss unter anderem die Mannschaft des RC Stuttgart geschlagen werden, die eigentlich heute zu Gast in der Goldstadt hätte sein sollen.

Vier Pforzheimer in Anfangsteam

Momentan stehen mit Andrej Rosljakov, Eduard Trippel, Manuel Ballarin und Uwe Herrmann insgesamt vier Pforzheimer in der Startformation. Herrmann ist nach seiner langen Verletzungspause wieder zurück im Team. Die Rugby-Cracks Jens Poff und Barcley Fix weilen derzeit noch im Urlaub.jp