nach oben
23.10.2008

Rugby-Pleite in Konstanz

PFORZHEIM. Mit einem Sieg gegen den RC Rottweil war die junge Rugby-Mannschaft des TV 34 Pforzheim erfolgreich in die Regionalliga-Saison gestartet. Im ersten Auswärtsspiel beim RC Konstanz gab es nun aber eine 13:36-Niederlage.

Den frühen 0:5-Rückstand konterte Pforzheim durch zwei verwandelte Straftritte von Dirk Aigenmann zu einer 6:5-Führung. Dies schien den jungen Wilden aber nicht gut getan zu haben. Die Abwehrspieler arbeiteten häufig zu nachlässig, die Angreifer verloren zu viele Bälle. So lag Konstanz zur Halbzeit 29:6 vorne.

Die Pforzheimer Trainer Thomas Bollian und Michael Minguri rüttelten in der Pause ihr Team auf. Die Verteidigung stand nun kompakt, das Angriffsspiel wurde konsequenter vorangetrieben. Neuzugang Ross Inia mit einem Versuch und Dirk Aigenmann per Kick verkürzten auf 13:29. Doch weitere Chancen blieben ungenutzt und die Gastgeber verwandelten einen umstrittenen Straftritt zum 36:13-Endstand.jp