nach oben
Unter Druck:  Barcley Fix vom TV 34 Pforzheim (links), der fünf Punkte zum Sieg seiner Mannschaft beisteuerte, muss sich hier gegen zwei Spieler aus Rottweil behaupten.
Unter Druck: Barcley Fix vom TV 34 Pforzheim (links), der fünf Punkte zum Sieg seiner Mannschaft beisteuerte, muss sich hier gegen zwei Spieler aus Rottweil behaupten. © Keller
09.10.2008

Rugby-Saisonstart: TV 1834 Pforzheim rettet Sieg über die Zeit

PFORZHEIM. Mit einem knappen, aber verdienten 20:15-Erfolg über den RC Rottweil ist das Rugbyteam des TV 34 Pforzheim in die Regionalliga-Saison gestartet.

Beide Mannschaften mussten die Partie bei kühlen Temperaturen stark ersatzgeschwächt antreten. Vom Anpfiff weg setzte Pforzheim den Gegner unter Druck. Doch das Mannschaftsspiel funktionierte nicht richtig, immer wieder blieben die Angriffe als Einzelaktionen ohne Unterstützung hängen. In der 25. Minute erlöste Alexander Geist dann die Pforzheimer Fans. Mitten im Getümmel fand er eine Lücke und konnte zum 5:0 für die Pforzheimer ablegen. Die Erhöhung durch Routinier Dirk Aigenmann gelang ebenfalls (7:0). In der 35. Minute bekam Pforzheim dann einen Straftritt zugesprochen, den Aigenmann zum 10:0 verwandelte. Weitere Möglichkeiten wurden ausgelassen.

In der Halbzeitpause gab es eine deutliche Ansprache des Pforzheimer Trainers Thomas Bollian. Auch nach dem Seitenwechsel machte Pforzheim Druck, die Gäste hielten aber deutlich energischer entgegen. So dauerte es bis zur 65. Minute ehe Barcley Fix nach einem Gedränge zum 15:0 ablegen konnte. Die Erhöhung aus ungünstiger Position misslang und Rottweil konterte zum 7:15 und 10:15. Als Pforzheims Martin Vidovic nach einer schönen Ballstafette den TVP-Vorsprung auf 20:10 (75.) ausgebaut hatte, schien der Sieg sicher. Doch Rottweil kam noch einmal heran und letztlich hatten die Gastgeber Glück, dass sie die 20:15-Führung über die Zeit retten konnten.

Das nächste Spiel bestreitet Pforzheim in der Rugby-Regionalliga am 18. Oktober gegen die SG Konstanz/Ravensburg. jp