nach oben
03.04.2009

Rugby-Spieler landen Kantersieg

PFORZHEIM. Eine Packung verabreichten die Rugby-Spieler des TV 1834 Pforzheim zum Rückrundenstart in der Regionalliga dem Stuttgarter RC II. Die Schwaben wurden mit 57:0 nach Hause geschickt. Damit hat Pforzheim den ersten Schritt in Richtung des von der Teamleitung angestrebten Ziels – alle noch ausstehenden Saisonspiele zu gewinnen – gemacht.

Motiviert ging Pforzheim ins Spiel. Die Gäste aus Stuttgart wurden vom Anpfiff an unter Druck gesetzt. Bereits wenige Minuten nach Beginn konnte Schlussspieler Alin Popoiu zum Versuch einlaufen. Dieser wurde erfolgreich von Tobias Weber erhöht. Der Hintermannschaft boten sich immer wieder Freiräume, die sie mit Versuchen durch Ross Inia, Andrej Rosljakov und David Mc Full auch erfolgreich nutzen konnten. Dragos Mihaila war es vorbehalten, den letzten Versuch der ersten Halbzeit zu legen. Verbinder Tobias Weber konnte zum Halbzeitstand von 43:0 erhöhen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte nahm das Pforzheimer Trainergespann Thomas Bollian und Michael Munguri etliche Auswechslungen vor und stellte das Spielsystem um. Erst gegen Ende der Partie drehte Pforzheim wieder auf. Tobias Weber stellte den 57:0-Endstand her.

Morgen eigenes Turnier

Am morgigen Sonntag veranstaltet der TV 1834 Pforzheim ab 11.00 Uhr auf dem Bohrain-Sportplatz ein Turnier im Rahmen der Verbandsligarunde Baden-Württemberg. Erwartet werden unter anderem die Teams aus Stuttgart, Rottweil, Heilbronn, Konstanz und Freiburg. Die Gastgeber selbst werden mit zwei Mannschaften an den Start gehen. Zudem sind Jugend- und Schülerspiele geplant.pm