nach oben
31.05.2011

Rugby-Team des TV 1834 Pforzheim siegt gegen Victoria Linden

FRANKFURT/MAIN. Das Rugby-Team des TV 1834 Pforzheim hat das Finale um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga in Frankfurt/Main mit einem Kantersieg für sich entschieden. Gegen Victoria Linden (Hannover), den Ersten der 2. Bundesliga Nord, siegte die Mannschaft aus der Goldstadt, Meister der 2. Liga Süd, mit 89:0 (48:0), nachdem der Schiedsrichter die Partie zehn Minuten vor dem Ende aufgrund von Spielermangel der Lindener abgebrochen hatte.

Beim Stande von 82:0 wussten die Lindener den nachfolgenden Angriff der Pforzheimer nur regelwidrig zu stoppen und verloren dadurch ihren dritten Mann in der zweiten Halbzeit. Beim Spielstand von 89:0 und angesichts der stark dezimierten Hannoveraner Mannschaft beschloss der Schiedsrichter, die Partie abzupfeifen.

Dies schmälerte nicht den Jubel auf Pforzheimer Seite, die nach einer langen, aber perfekten Saison nun den Gang in das Rugbyoberhaus antreten. Dort warten auf die Pforzheimer dann ganz andere Kaliber. Dies bekamen sie im anschließenden Finale der 1. Bundesliga zwischen dem Heidelberger RK und Frankfurt zu sehen, welches die Heidelberger in den letzten Minuten mit 12:9 für sich entschieden. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Pforzheimer im nächsten Jahr in der 1. Liga behaupten können. pm