760_0900_98798_PH_ELL130518_010.jpg
Für dkie Radrennen „Rund um Keltern“ haben sich 450 lizenzierte Radrennsportler gemeldet haben.  Foto: Hennrich 

„Rund um Keltern“ sind wieder die Radsportler unterwegs

Keltern. Auf den Straßen rund um Keltern geht es am Sonntag wieder rund, wenn der RSV Schwalbe Ellmendingen seinen traditionellen Radrenntag veranstaltet. Start und Ziel ist in diesem Jahr vor der Adolf-Krämer-Halle des TV Niebelsbach, nachdem die Kelter in Ellmendingen aktuell wegen Umbauarbeiten nicht zur Verfügung steht. Die Rennen führen mit unterschiedlichen Rundenzahlen über die 5,7 Kilometer lange Rennstrecke, die nach dem Start nach Gräfenhausen und zurück Richtung Ellmendingen hohe Geschwindigkeiten zulässt, bevor es dann, stetig ansteigend, entlang des Waldes wieder zurück zum Ziel geht.

Bei „Rund um Keltern“ gibt es Wertungsrennen der baden-württembergischen Rennserien Heuer-Cup und BW-Schüler-Cup der Sparkassen Versicherung. Außerdem gehören die Erste Schritt-Rennen für Kinder bis 14 Jahre mit jeder Art von Fahrrad zum Programm. Die Erwartungshaltungen in Ellmendingen sind groß, nachdem 450 lizenzierte Radrennsportler gemeldet haben. Die Rennklassen starten am Sonntag blockweise ab 8.30 Uhr, so dass mehrere Rennen parallel laufen, bevor es gegen 11.30 Uhr zum Höhepunkt des Tages kommt: Dem Rennen der Amateur- und Elite-Fahrer, bei dem über 100 Starter erwartet werden.

Die haben dann auf 100 Rennkilometer rund 1600 Höhenmeter zu bewältigen. Hier und in den anschließenden Schülerklassen wollen auch Fahrer des gastgebenden RSV Schwalbe beim Kampf um die Spitzenplätze mitmischen. Gegen 15.50 Uhr gibt es dann noch ein Schnupperrennen über zwei Kilometer für alle Kinder, die einmal an einem Rennen teilnehmen wollen.