nach oben
So begrüßen die Sterne Mailis Pokk zurück. Fotomontage: Rutronik Stars
So begrüßen die Sterne Mailis Pokk zurück. Fotomontage: Rutronik Stars
14.05.2019

Rutronik Stars Keltern freuen sich über die Rückkehr von Mailis Pokk

Keltern. Zwei Jahre spielte Mailis Pokk für die Rutronik Stars Keltern und brachte sowohl Vizemeister-Titel und zwei Vizepokal-Titel nach Keltern, bevor sie es mit dem deutschen Meister-Titel 2018 krönte. Im Jahr darauf entschied sich die Estin für einen neuen Karriere-Schritt und wechselte nach Frankreich zu Basket Landes.

Die Enttäuschung bei den Sternen war groß. Nun ist die Freude aber umso größer, Mailis wieder in Keltern begrüßen zu können. Head-Coach Christian Hergenröther freut sich ebenfalls, eine weitere harte Arbeiterin im Team zu haben: „ Mailis ist schon fast eine einheimische Spielerin, sie ist sehr beliebt und hat einen tollen Charakter. Auf dem Feld ist sie – für eine große Spielerin – eine sichere Dreierschützin und bekannt für ihre gute Verteidigung .“

Die Saison in Frankreich hatte für Mailis Pokk Höhen und Tiefen. „In der Mitte der Saison habe ich mich verletzt, wodurch ich einige Zeit verpasst habe und mich danach auch erst wieder ins Spiel finden musste. Aber ich habe basketballerisch viel von der Saison gelernt. Die Liga ist härter, schneller und professioneller. Außerdem hatten wir durchschnittlich mehr Zuschauer als in Deutschland“, erzählt die Estin.

Auf die Frage, was letztlich ausschlaggebend für die Rückkehr nach Keltern gewesen sei, antwortet die 27-Jährige: „Mir fehlt noch immer das Double (Meisterschaft und Pokal), alle anderen Medaillensammlungen habe ich. Aber es sind die vielen kleinen Dinge, weshalb ich zurückgekommen bin. Und zu wissen, dass man in ein gutes Umfeld kommt, war ebenfalls ausschlaggebend.“

Die kleine Gemeinschaft mit den Fans und Leuten, die sie außerhalb des Basketballs in Keltern angetroffen habe, und auch Deutschland im Allgemeinen reize sie ebenfalls, so Pokk.