nach oben
Anteil am Sieg in Hannover hatte Milica Deura (in Grün), in Kelterns Startformation schaffte sie es aber noch nicht (rechts Mary Ann Mihalyi). Foto: Schilling
Anteil am Sieg in Hannover hatte Milica Deura (in Grün), in Kelterns Startformation schaffte sie es aber noch nicht (rechts Mary Ann Mihalyi). Foto: Schilling
10.02.2019

Rutronik Stars Keltern gewinnen spannendes Spiel beim TK Hannover

Keltern/Hannover. Der deutsche Basketball Meister Rutronik Stars Keltern hat sein Auswärtsspiel beim TK Hannover gewonnen. Die Sterne setzten sich in der niedersächsischen Landeshauptstadt am Sonntag mit 62:54 (31:29) durch.

Das Team von Trainer Christian Hergenröther begann gut und schien sich abzusetzen. Das gelang dann aber nicht, viel mehr entwickelte sich eine spannende Auseinandersetzung. „In Hannover geht es zur Sache“, sagte Hergenröther. Das Heim-Team als Außenseiter spielte körperbetont. „Einen Cut über dem Auge“ trug Hergenröther zufolge Mante Kverdaviciute davon. Sie habe aber auf die Zähne gebissen. Ansonsten sei positiv gewesen, dass die Frauen aus Keltern zwar gegenhielten, sie sich aber nicht aus der Fassung bringen ließen. Nicht zuletzt habe man nicht groß mit dem Schiedsrichter-Duo diskutiert.

Rebecca Tobin in erster Fünf

Bei Keltern stand erstmals Rebecca Tobin in der Startformation. Die frühere Spielerin des TSV Wasserburg hatte erst vor einer Woche beim 82:62 gegen den Herner TC debütiert und Trainer Hergenröther schon da überzeugt.

Darüber, dass es im Play-off-Viertelfinale ein Wiedersehen mit Hannover geben könnte, wollte sich der Sterne-Coach nicht auslassen. Er kenne ja nicht den gesamten Spielplan und wolle es auch weiter so verfahren, dass man sich in Keltern auf die eigenen Belange konzentriert.

Keltern: Kalu 10, Thomas 21, Markovic 3, Pudlakova 3, Kvederaviciute 8, Rakovic 2, Tudanca, Pierre-Louis 6, Tobin 6, Deura 3, Schüler.