nach oben
Amber Orrange (am Ball) will mit den Sternen auch im Pokalwettbewerb Vollgas geben. Foto: PZ-Archiv, Ahrens
Amber Orrange (am Ball) will mit den Sternen auch im Pokalwettbewerb Vollgas geben. Foto: PZ-Archiv, Ahrens
26.09.2017

Rutronik Stars Keltern starten am Mittwoch im Pokal – Besondere Aktion für Zuschauer

Keltern-Dietlingen. Mit dem Gewinn des Supercups und des Champions Cup sowie dem Sieg im ersten Bundesligaspiel gegen den SV Halle/Saale haben die Rutronik Stars Keltern einen super Start in die neue Basketball-Saison hingelegt.

Nun wollen die Sterne auch im DBBL-Pokal für Furore sorgen. Der Vize-Pokalsieger der vergangenen Saison hatte in der ersten Runde ein Freilos und steigt nun in der zweiten Runde ein. Hier wartet gleich ein schwerer Brocken. Am Mittwoch geht es um 19 Uhr in der Dietlinger Speiterlinghalle gegen die TV Saarlouis Royals. „Ein undankbarer Gegner in der zweiten Runde“, meint Sterne-Coach Christian Hergenröther und spricht von einem schweren Los. „Wir treffen auf eine starke Mannschaft, die sich in dieser Bundesliga-Saison zum Ziel gesetzt hat, oben mitzuspielen.“

Saarlouis verliert zum Start

Zum Bundesligastart verlor Saarlouis allerdings mit 68:75 beim Herner TC. In der vergangenen Saison scheiterten die Royals in der dritten Pokalrunde an den SV Halle Lions (69:88).

Die Sterne gehen also als Favorit in die heutige Begegnung. Und das Ziel im Pokalwettbewerb ist klar: „Wir wollen wieder ins Top-4-Turnier, also müssen wir gegen Saarlouis gewinnen“, sagt Hergenröther. So wie es aussieht, stehen ihm dafür alle Spielerinnen zur Verfügung.

Gutschein für ein Heimspiel

Zuschauer aufgepasst: Das Pokalspiel gegen Saarlouis hätten die Sterne gerne als eine Art „Saisoneröffnung“ genutzt, bei der alle Zuschauer freien Eintritt bekommen. Da im Pokal aber die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern zwischen den Mannschaften aufgeteilt werden, ist dies nicht möglich. Daher bekommt jeder, der gegen Saarlouis ein Ticket kauft, einen Gutschein für ein Bundesliga-Heimspiel. Das teilte der Verein via Facebook mit.