nach oben
Vertrag verlängert: Manuel Mönch von der SG Pforzheim. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
Vertrag verlängert: Manuel Mönch von der SG Pforzheim. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
10.01.2017

SG Pforzheim hält die Augen weiter offen

Nach dem endlich geglückten Aufstieg in die 3. Handball-Liga steckt die erste Herrenmannschaft der SG Pforzheim/Eutingen – nicht ganz unerwartet – dick im Abstiegskampf. Nicht zuletzt deshalb sucht der Verein noch nach einer Verstärkung für den Rückraum und die Abwehr. Die Verpflichtung eines Serben über ein Zweitspielrecht mit dem Kooperationspartner TVB Stuttgart, die unmittelbar bevorstand, ließ sich in den vergangenen Tagen nicht verwirklichen. „Wir halten die Augen aber weiter offen“, sagt Wolfgang Lipps, der Sportliche Leiter der SG.

Unabhängig davon läuft die Vorbereitung auf die neue Saison auf Hochtouren. Mit Rico Petruzzi, Max Lupus, Jan Strehlau, Manuel Mönch und Marius Hufnagel haben fünf Spieler ihre Ende der Saison auslaufenden Verträge verlängert. Offen sind die Personalien Arne Ruf, Sandro Münch und Jonas Kraus. Alle anderen Spieler haben Verträge über die laufende Saison hinaus. Wolfgang Lipps geht davon aus, dass Alexander Lipps auch in der kommenden Saison SG-Trainer sein wird. Der Sportchef der SG hofft auch, dass seine Mannschaft in der Rückrunde etwas mehr Glück hat. „Wenn wir alle Spiele gewinnen, die wir in der Vorrunde knapp und unglücklich verloren haben, ist mir nicht bange“, so Lipps, der betont: „Wir wissen um die Schwere der Aufgabe.“ Die Weichen für die Zukunft des Vereines werden am kommenden Freitag auch außerhalb des Spielfeldes gestellt. Im Foyer der Konrad-Adenauer-Halle ist ab 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung. Dem Vernehmen nach stellt sich die gesamte Vereinsführung dabei zur Wiederwahl.