nach oben
In der Pforzheimer Konrad-Adenauer-Halle haben die Oberliga-Handballer der SG Pforzheim-Eutingen gegen den TB Kenzingen mit 29:27 gewonnen. © Becker
17.09.2011

SG Pforzheim/Eutingen: Erster Saisonsieg im ersten Heimspiel

PFORZHEIM. Erleichterung pur in der Pforzheimer Konrad-Adenauer-Halle: Die Oberliga-Handballer der SG Pforzheim-Eutingen haben im ersten Heimspiel der Saison mit dem 29:27 (15:10) gegen den TB Kenzingen die ersten Punkte eingefahren.

Bildergalerie: 1. Sieg im 1. Heimspiel: SG Pforzheim/Eutingen - Kenzingen

Am Ende mussten Spieler und Fans kräftig zittern, denn drei Minuten vor Spielschluss waren die Gäste aus Südbaden bis auf einen Treffer dran. Doch Kapitän Alexander Lipps mit dem 28:26 und Kreisläufer Philipp Schückle mit seinem fünften Treffer zum 29:27-Endstand den Sieg unter Dach und Fach.

Dabei hatte es nach einer klaren Sache für die Gastgeber ausgesehen, als das Team von Trainer Marc Nagel die 15:10-Pausenführung bis auf 19:11 ausgebaut hatte. Das ersatzgeschwächte SG-Team hatte sich in den ersten 35 Minuten auch gut verkauft. Doch dann schlichen sich Nachlässigkeiten im Angriff ein, und die Abwehr griff gegen die körperbetonten Gäste, die sich mit ihrer teilweise ruppigen Spielweise drei Rote Karten einhandelten, nicht mehr so konsequent wie im ersten Durchgang zu. Weil dann in der Endphase der Partie auch noch Gästespieler Niklas Pommeranz fast nach Belieben aus dem Rückraum traf, kam der Pforzheimer Sieg noch einmal in Gefahr.

Bester Torschütze beim Sieger war Marius Hufnagel, der seine Freiräume auf der Rechtsaußenposition weidlich nutzte. Jeweils vier Treffer gingen auf das Konto von Simon Karpstein und Manuel Frietsch. ok