nach oben
Spielertrainer Tobias Müller  will die geringe Chance gegen den TSV Birkenau nutzen und hofft auf einen Punktgewinn.
Spielertrainer Tobias Müller will die geringe Chance gegen den TSV Birkenau nutzen und hofft auf einen Punktgewinn.
17.12.2015

SG Pforzheim/Eutingen II gegen Altmeister TSV Birkenau

Pforzheim. In den Handball-Verbandsligen findet am Wochenende vor dem Weihnachtsfest nur noch ein Rumpfprogramm statt.In der Badenliga der Männer empfängt die SG Pforzheim/Eutingen II mit dem TSV Birkenau den Tabellenzweiten.

Nimmt man den bisherigen Saisonverlauf und den Tabellenstand als Messlatte, geht der Altmeister, der in dieser Saison unbedingt wieder nach oben will, als Favorit in den Vergleich. Ganz chancenlos sind die Pforzheimer um Spielertrainer Tobias Müller, die mit 13:11 Punkten den siebten Platz belegen, aber nicht, weil man von U23-Spielern des Oberligakaders wie auch von der spielfreien Bundesliga-A-Jugend Unterstützung erwarten kann.

Im Viertelfinalspiel des BHV-Pokals der Frauen wird die HSG TB/TG 88 Pforzheim bei der HSG Mannheim bei dem auf Samstag terminierten Spiel nicht antreten und den Gastgebern damit das kampflose Weiterkommen ermöglichen. Vonseiten der Pforzheimerinnen hatte man sich erfolglos bemüht, die Begegnung wochentags auszutragen, eine einvernehmliche Lösung war nicht erfolgt.