nach oben
27.09.2015

SG Pforzheim/Eutingen II verliert auch zweites Saisonspiel

Pforzheim. Nach der knappen 20:21-Niederlage zum Auftakt in Hockenheim hat die SG Pforzheim/Eutingen II auch das zweite Saisonspiel verloren. In der Heimpartie gegen den hoch gehandelten TV Knielingen zog der Handball-Badenligist trotz einer starken Leistung mit 24:27 (13:10) den Kürzeren.

„Wir haben in der ersten Halbzeit sehr konzentriert gespielt, im zweiten Durchgang konnten wir zweimal die Überzahl nicht nutzen, sondern kassierten Treffer, das hat uns verunsichert. Danach standen wir in der Abwehr auch nicht mehr so stabil“, ärgert sich Tobias Müller vom SG-Trainerduo.

Im ersten Durchgang führte sein Team meist mit drei Toren. Zur Halbzeit sah beim 13:10 auch noch alles gut aus. Der Knackpunkt dann in der 37. Minute, als die SG beim Stand von 16:13 trotz Überzahl zwei Treffer kassierte. Und in der 40. Minute in Überzahl dann auch noch den Ausgleich zum 16:16. Knielingen zog sogar auf 21:17 (50. Minute) davon und gab danach einen Drei-Tore-Vorsprung bis zum 27:24-Endstand nicht mehr her. Tobias Müller ist trotz der beiden Pleiten zum Ligastart nicht bange: „Die Gegner waren stark. Unsere Einstellung stimmt. Bei uns wird der Knoten bald platzen.“

SG Pforzheim/Eutingen II: Krypczyk, Wark – Ungerer, Wilhelm, Stegmüller, Bossert 6, Gerlich 2, Zucker, Kufahl 3, Belger, Kirschner 3, Blum 10.