nach oben
06.10.2011

SG Pforzheim-Eutingen: Marc Nagel tritt zurück

Das ist eine faustdicke Überraschung: Marc Nagel hört nach sechs Jahren als Trainer der SG Pforzheim/Eutingen auf. Am Mittwochabend hat der 41-jährige ehemalige Handball-Nationalspieler den Vorstand der SG über seinen Entschluss unterrichtet. Er sehe den Zeitpunkt als gekommen, dass neue Impulse gesetzt werden müssen, sagte Nagel laut einer Pressemiteilung der SG von heute morgen.

Im Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Kronau/Östringen sei nun die Mannschaft gefordert, ein Zeichen zu setzen, heißt es in der Erklärung weiter.

Wer die Mannschaft am Samstag betreuen wird, ist noch offen. Marc Nagel kam 2005 zur SG, zunächst als Spieler, später als Trainer. Der in Karlsruhe wohnende Pädagoge stieg mit der SG 2010 in die 3. Liga auf, nach einer Saison aber gleich wieder ab. Welchen Anteil das verlorene Oberliga-Derby gegen die TGS Pforzheim am vergangenen Montag an Nagels Entscheidung hat, war zunächst noch unklar.