nach oben
SG-Trainer Alex Lipps (rechts) und Co-Trainer Tobias Müller.
SG-Trainer Alex Lipps (rechts) und Co-Trainer Tobias Müller. © Becker
26.11.2016

SG Pforzheim/Eutingen bleibt im Tabellenkeller

Die Gäste dominierten die Partie vom Anpfiff an, auch wenn die Hausherren in den ersten Minute noch gut mithalten konnte. Die Mannschaft von Trainer Alexander Lipps ging körperbetont in die Zweikämpfe, schließlich wollte man auch so schnell wie möglich die Abstiegsränge wieder verlassen. Doch die Heilbronner Mannschaft hielt unbeirrt an ihrem Spiel fest und setzte sich zur Pause verdient mit drei Toren ab.

Die rund 400 Zuschauer in der Bertha-Benz-Halle sahen in der zwetien Halbzeit eine kämpfende Pforzheimer Mannschaft, die den Rückstand schnell auf einen Treffer beim Zwischenstand von 17:18 reduzieren konnte. Doch die Angriffe wirkten fahrig, die Gäste nutzten die Unkonzentriertheiten aus und setzten sich wieder ab. Drei Minuten vor Schluss gelang des den Göldstädtern noch einmal beim Stand von 26:27 auf den Ausgleich zu drängen, Trainer Lipps nahm eine Auszeit und schwörte seine Spieler noch einmal ein. Doch nach einem Schrittfehler in der Offensive und dem erfolgreichen Konter der Heilbronner zum 26:28 verließen sie die Kräfte.

Damit bleibt die SG auf Abstiegsplatz 14 hängen, das Auswärtsspiel in der kommenden Woche beim Tabellenführer SG Nußloch entwickelt sich zu einer Herkulesaufgabe.

Leserkommentare (0)