760_0900_36799_.jpg SG Pforzheim/Eutingen nach der Pause wie verwandelt
Pascal Kirchenbauer, einer der Torgaranten der SG Pforzheim/Eutingen. 

SG Pforzheim/Eutingen gewinnt Nachholspiel gegen SG Lauterstein

Nenningen/Pforzheim. Nach dem Aus im deutschen Amateurpokal und der Niederlage im Liga-Alltag gegen die SG Oftersheim/Schwetzingen musste man beinahe schon befürchten, dass die SG Pforzheim/Eutingen nun in ein mentales Loch fällt. Sicher: Ein Spitzenplatz in der Handball-Oberliga ist auch theoretisch nicht mehr zu erreichen. Dennoch kann man durchaus erwarten, dass die Pforzheimer eine recht unbeständige Saison immerhin ordentlich zu Ende spielen.

Tatsache ist, dass das Nachholspiel gegen SG Lauterstein nach den zwei Pleiten für einiges Aufatmen gesorgt haben dürfte, wenngleich der Sieg doch etwas glücklich und vor allem ziemlich knapp war. 30:29 hieß es am Ende für die Gäste aus Pforzheim.

Das Nachholspiel war nötig geworden, da das reguläre Spiel im Februar wegen der Amateurpokal-Spiele der SG in München-Allach verlegt werden mussten.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder exklusiv als PZ-news-Plus-Abonnent bereits am Freitagabend auf PZ-news!