nach oben

SG Pforzheim/Eutingen

Mann mit Zweitliga-Erfahrung: Jan Wörner wechselt zur SG. Foto: Eibner
Mann mit Zweitliga-Erfahrung: Jan Wörner wechselt zur SG. Foto: Eibner
26.02.2019

SG Pforzheim/Eutingen meldet Verstärkung für die neue Saison

Pforzheim. Die aktuelle Handball-Saison biegt langsam auf die Zielgerade ein. Bei den Clubs wird natürlich längst am Kader für die neue Saison gebastelt. So auch beim Oberligisten SG Pforzheim/Eutingen, der zweigleisig planen muss, denn der Aufstieg in die 3. Liga, in die man gerne zurückkehren möchte, ist auf jeden Fall noch machbar.

Wolfgang Lipps, der Sportliche Leiter der SG, gab am Dienstag den aktuellen Stand der Kaderplanung für die kommende Saison bekannt. Demnach wurde der Vertrag mit Trainer Alexander Lipps um zwei Jahre verlängert, ebenso die Verträge der Spieler Bastian Langenfeld, Max Lupus, Paul Lupus und Adam Studentkowski. Alexander Lipps geht in der Saison 2019/20 in seine fünfte Saison als Coach der ersten Mannschaft.

Unter den bislang feststehenden Neuzugängen sind – wie immer bei der SG – einige Talente aus dem eigenen Nachwuchs. Für zwei Jahre unterschrieben haben Leon Gerstner, Nick Kusch, Benjamin Löckel und Vincent Wohlfarth. Gerstner und Wohlfarth haben bereits reichlich Erfahrung in der ersten Mannschaft gesammelt.

Mit Jonathan Buck kommt ein junger Spieler (Jahrgang 1999) vom TV Bittenfeld. Er ist ein flexibel einsetzbarer Rückraumspieler und war im vergangenen Jahr Hauttorschütze der Bittenfelder Bundesliga-A-Jugend. In der laufenden Saison hat er 78 Feldtore in der Oberliga erzielt. Am vergangenen Wochenende spielte Buck gegen die SG nach einer Pause wegen eines Nasenbeinbruchs.

Ein Spieler mit Zweitliga-Erfahrung ist Jan Wörner. Der 24-Jährige spielt aktuell in der 2. Bundesliga beim TuS Ferndorf (bei Siegen). Wörner spielte in der Jugend bei Salamander Kornwestheim und im Herrenbereich bei Heilbronn-Horkheim (3. Liga) und dem TV Hüttenberg (3. und 2. Liga). Der Linkshänder, der im rechten Rückraum zuhause ist, möchte sein Jurastudium in Baden-Württemberg beenden und kehrt deshalb zurück.

Als Abgänge stehen fest: Ex-Profi Felix Lobedank, der seine Karriere beenden wird, Marius Hufnagel (zum Württemberg-Ligisten SV Leonberg/Eltingen, wo der Ex-Pforzheimer Tobias Müller Trainer ist), Nicolai Gerstner und Jan Strehlau (beide Ziel unbekannt).