Kopie von Kopie von 760_0900_76094_MRI_7340_jpg_Sandro_MUeNCH_11_PF_EU_.jpg
Auf der Suche nach der Lücke in der Willstätter Abwehr war die SG Pforzheim/Eutingen – hier Sandro Münch am Ball – nicht immer erfolgreich. Gegen Schwäbisch Gmünd lief es jedoch rund. 

SG Pforzheim/Eutingen siegt auswärts bei TSB Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd. Toller Erfolg für die SG Pforzheim/Eutingen: Die Handballer aus der Goldstadt ließen am Samstagabend in Schwäbisch Gmünd nichts anbrennen und siegten 24:32 gegen Gastgeber TSB Schwäbisch Gmünd.

Die SG Pforzheim/Eutingen liegt damit auf dem zweiten Platz in der Tabelle der baden-württembergischen Handball-Oberliga. Eine Woche zuvor erst hatten sich Trainer Alexander Lipps und seine Mannen mit einem Unentschieden begnügen müssen, nun gab es in Gmünd den verdienten Lohn für das harte Training.

Zum Vorbericht:

Auf Handball-Oberligist SG Pforzheim/Eutingen wartet ein rauer Gegenwind