nach oben
05.02.2016

SG Pforzheim-Schützen in Relegation für die 2. Luftpistolen-Bundesliga

Pforzheim. Nach einem spannenden letzten Wettkampftag der Luftpistolen-Oberliga stand fest, dass die SG Pforzheim für die Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga qualifiziert ist. Dieser Wettkampf wird am 21. Februar vor heimischer Kulisse im Schützenhaus Pforzheim stattfinden.

Eigentlich war nach dem Aufstieg in die Oberliga der Klassenerhalt das Saisonziel. Dass man schließlich Dritter von acht Mannschaften wurde, ist schon ein großer Erfolg. Zur Relegationsteilnahme verhalf dann ein zusätzlicher Umstand. „Wir profitierten davon, dass der Zweitplatzierte aus Limbach seine Mannschaft für die Relegation zurückzog“, so Wettkampfleiter Georg Schumm. Die Pforzheimer waren punktgleich mit Limbach, Staffelsieger wurde Malschenberg.

In Pforzheim fanden kürzlich auch ein Teil der Wettkämpfe um die freien Plätze in die Luftpistolen-Bundesliga statt. Dabei siegte der SV Murrhard

-Karnsberg mit 3739 Ringen vor der SG 1898 Thumsenreuth (3691) – beide steigen auf. Die HSG Erlangen (3679) schaffte es nicht.