nach oben
Symbolbild dpa
Symbolbild dpa
13.09.2018

SG-A-Jugend in Zweibrücken auf dem Prüfstand

Pforzheim. In der Handball-Bundesliga der männlichen A-Jugend muss die SG Pforzheim/Eutingen beim ersten Auswärtsauftritt zum SV Zweibrücken. Dabei muss vor allem die Rückwärtsbewegung der Schützlinge von Trainer Alexander Lipps stimmen, denn bei ihrem 33:26-Auftaktsieg bei HABO Bottwar überzeugten die Westpfälzer mit schnellem Angriffsspiel.

In der Badenliga der männlichen A-Jugend ist die TGS Pforzheim genauso wie die männliche B-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen in der Oberliga Baden-Württemberg an diesem Wochenende noch spielfrei.

Die TGS Pforzheim setzt in der Badenliga der männlichen B-Jugend als Gastgeber der HSG Walzbachtal auf den Heimvorteil. Der SG Pforzheim/Eutingen II steht bei der SG Nußloch eine recht hohe Hürde bevor.

In der Handball-Badenliga der männlichen C-Jugend wollen die beiden Pforzheimer Teams auch in dieser Spielrunde vorne mitmischen. Beide Teams müssen am Sonntagmorgen auswärts ran, der vorjährige Vize SG Pforzheim/Eutingen bei der ASG St.Leon/Reilingen, die TGS ist beim TSV Rintheim gefordert.

Die neugebildete WSG HC Neuenbürg/TG 88 Pforzheim empfängt in der Badenliga der weiblichen A-Jugend mit der HG Oftersheim/Schwetzingen ein Team, das im Vorjahr zu den besseren Adressen zählte.

Bei der weiblichen B-Jugend, will die WSG Neuenbürg/TG 88 Pforzheim, nachdem man in der Qualifikation zur Oberliga Baden-Württemberg scheiterte, jetzt in der Badenliga vorne mitmischen. Erster Prüfstein der Spielgemeinschaft ist die WSG Kraichgau/Hardt.

Nimmt man das Leistungsvermögen des Vorjahres als Messlatte, dürften die Mädchen des TB Pforzheim beim TV Bammental vor einem schweren Gang stehen.

In der Badenliga der weiblichen C-Jugend fährt die WSG HC Neuenbürg/TG 88 Pforzheim als Titelverteidiger bei der TSG Wiesloch natürlich mit dem Anspruch auf Auswärtspunkte an. Die Mädchen des TB Pforzheim haben zum TSV Birkenau eine weite Anfahrt und wohl auch einen recht spielstarken Gastgeber.