nach oben
Jonas Geckle (am Ball) will mit der A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen den Spitzenreiter bezwingen. Foto: Jürgen müller
Jonas Geckle (am Ball) will mit der A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen den Spitzenreiter bezwingen. Foto: Jürgen müller
21.09.2017

SG-A-Junioren lechzen nach Erfolg beim Tabellenführer Balingen/Weilstetten

Pforzheim. In der Handball-Bundesliga der männlichen A-Jugend steht am Sonntag um 17.00 Uhr das Spitzenspiel zwischen dem Spitzenreiter Balingen/Weilstetten gegen dem Tabellendritten SG Pforzheim/Eutingen an. „Balingen hatte in den letzten zwei Jahren uns gegenüber die Nase vorne, wir lechzen also nach einem Punkt oder Sieg dort“, sagt SG-Coach Alexander Lipps, der noch kurzfristig auf die Rückkehr der angeschlagenen Spieler Gerstner und Wittke hofft.

In der Badenliga der männlichen A-Jugend lotet die TGS Pforzheim im Heimspiel gegen die HSG Walzbachtal das Vermögen des am ersten Spieltag spielfreien Gegners aus. Ein Nordbaden-Derby steigt in der Oberliga Baden-Württemberg der männlichen B-Jugend zwischen der SG Pforzheim/Eutingen und der HG Oftersheim, das die Schützlinge von Alexander Bossert nach der Auftaktniederlage bei Balingen/Weilstetten nicht verlieren sollten. In der Badenliga der männlichen B-Jugend empfängt die TGS Pforzheim mit der HSG Walzbachtal einen Gegner, der zum Auftakt mit einem Kantersieg auf sich aufmerksam machte. Die SG Pforzheim/Eutingen II sieht bei der SG Heidelsheim/Helmsheim Chancen, ihre Auftaktpleite wett zu machen. In der Badenliga der C-Jugend erhofft sich die SG Pforzheim/Eutingen beim TV Schriesheim Punktezuwachs. Die TGS Pforzheim empfängt die HSG Weinheim/Oberflockenbach. gl/dom