nach oben
07.01.2016

SG-Jugendhandballer vor Auswärtshürde

Pforzheim. In der Bundesliga der männlichen A-Jugend konnte sich nach Abschluss der Vorrunde die SG Pforzheim/Eutingen im Verfolgerfeld festsetzen. Zusammen mit drei weiteren Konkurrenten kämpft das Team um Platz zwei und die Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Am Sonntag wartet beim HSC Schmiden/Oeffingen die nächste Bewährungsprobe. Den Liga-Neuling aus dem Remstal hatte man in der Vorrunde mit 27:20 sicher im Griff, vor dem eigenen Publikum dürften die wackeren Schwaben aber weitaus gefährlicher sein.

In der Badenliga der männlichen A-Jugend bietet sich der TGS Pforzheim eine gute Gelegenheit die TSG Wiesloch mit einem Heimerfolg in der Tabelle zu überholen. In der Oberliga der männlichen B-Jugend spekuliert die SG Pforzheim/Eutingen in der Hausaufgabe gegen den TV Bittenfeld – wie schon im Hinspiel – auf das Punktepaar. In der Badenliga der männlichen C-Jugend will die SG Pforzheim/Eutingen mit einem Sieg bei der HSG Walzbachtal der führenden SG Kronau/Östringen auf den Fersen bleiben. Bei der TGS Pforzheim hat man als Gastgeber des TSV Rintheim das Punktepaar eingeplant. In der Badenliga der weiblichen C-Jugend überrascht die HSG TB/TG 88 Pforzheim – so gut stand nach Abschluss der Vorrunde schon lange keine Mädchenmannschaft aus Pforzheim mehr. Auch bei der ASG Rot/Malsch rechnet sich Gabi Kubiks Team etwas aus.