nach oben
Ins Dinale über 50 Meter Freistil schafften es David Strambach, Daniel Bouhlel und Lennard Lutz (hinten von links) sowie Alexander Bouhlel, Lukas Triebl und Elias Focht (vorne von links).  privat
Ins Dinale über 50 Meter Freistil schafften es David Strambach, Daniel Bouhlel und Lennard Lutz (hinten von links) sowie Alexander Bouhlel, Lukas Triebl und Elias Focht (vorne von links). privat
22.11.2016

SSG-Meeting ein voller Erfolg - Schwimmer der Gastgeber holen die meisten Medaille

Pforzheim. Nach einem Jahr Pause aufgrund der Schließung des Emma-Jaeger-Bades hat die SSG Pforzheim bei der Neuauflage des Goldstadt Schwimm-Meetings Grund zur Freude gehabt: 291 Aktive aus 15 baden-württembergischen Vereinen sorgten für eine positive Resonanz.

Erfreulich aus Pforzheimer Sicht auch, dass die SSG nicht nur die größte, sondern zudem die erfolgreichste Mannschaft stellte: An das 78-köpfige SSG-Team gingen 53 Gold-, 49 Silber- und 36 Bronzemedaillen. Aus der Region mischten ansonsten der SSV Huchenfeld, im Rahmen der Startgemeinschaft Neckar/Enz die Wasserfreunde Mühlacker und der TSV Wildbad mit.

Lippok-Rekord fällt

Herausragend waren die Veranstaltungsrekorde von Stefani Iurco (Jahrgang 2005). Über 100 Meter Lagen übertraf sie in 1:17,75 Minuten die Bestmarke, die Marina Sulzmann 2005 aufgestellt hatte. Ein Paukenschlag folgte über 50 Meter Schmetterling. Da war Stefani Iurco in 35,24 Sekunden schneller als 2004 und damit ungefähr im gleichen Alter die spätere Olympiateilnehmerin Silke Lippok .

Ein Höhepunkt war einmal mehr die Entscheidung in der Mixed-Staffel über 8 x 50 Meter Freistil. Dabei ging es um einen Wanderpokal aus Kristallglas. Am Ende siegte die SSG-Staffel mit Lennard Lutz, Jennifer Herdt, Mohammad Seif, Maja Falkiewicz, Leon Martin, Isabell Litvinov, Isabella Prehn und David Strambach in 3:36,97 Minuten knapp vor dem Titelverteidiger SG Neckar/Enz (3:37,56). Vor den Finalläufen über 50 Meter Freistil sorgten der Einmarsch mit Musik, die Vorstellung der Athleten sowie die Anfeuerungen für Herzklopfen. Das kleine Finale der Mädchen 13 Jahre und jünger gewann Nathalie Gutheil vom TV Bühl in 28,19 Sekunden knapp vor Ihrer Vereinskameradin Emely Kölmel und Bianca Erhard vom Rastatter TV. Die SSG-Schwimmerinnen Stefani Iurco und Jasmin Nickerl folgten knapp geschlagen auf den Plätzen. Erstmals fürs kleine Finale qualifizierte sich Leon Martin von der SSG. In starken 26,34 Sekunden siegte er vor Alexander Meng (SG Neckar/Enz) und vor Jannis Groth (Wildbad).

Das Finale der Frauen war fest in Hand der SSG-Schwimmerinnen. Isabell Litvinov (27,96) gewann vor der Vorlauf-Schnellsten Isabella Prehn (28,41) und Maja Falkiewicz (28,53). Das spannende Männer-Rennen gewann Daniel Bouhlel (SG Neckar/Enz) in 24,81 vor dem zeitgleichen David Strambach (SSG Pforzheim). Lennard Lutz (25,00) belegte Platz drei, knapp vor Alexander Bouhlel. Michael Bott aus Wildbad, seit vielen Jahren Finalist und auch mehrfacher Sieger im Freistilsprint musste verletzungsbedingt auf einen Start im Finale verzichten.

Bei der 6 x 50 Meter Freistilstaffel Mixed der acht- bis zwölfjährigen siegte Rastatt in 3:20,37 vor Neckar/Enz und vor der SSG. Die SSG-Schwimmer zeigten sich sehr gut vorbereitet und erzielten viele persönliche Bestzeiten. Sechs Siege holte Leon Martin (Jahrgang 2003), fünf Isabell Litvinov, vier Tim Martin je drei Isabella Prehn, Elena Lutz und Lennard Lutz .