nach oben
04.01.2016

SV Büchenbronn lädt zum Hahn-Cup in der Fritz-Erler-Halle

Pforzheim. Traditionsgemäß läutet das zweitägige Hallenfußballturnier des SV Büchenbronn mit den Qualifikationsturnieren am Mittwoch (6. Januar) und dem Finalturnier am Sonntag (10. Januar) das neue Fußballjahr in der Goldstadt Pforzheim ein. Als eines der größten Hallenfußballturniere für Aktivenmannschaften in der Region will der „Hahn-Cup“ in diesem Jahr in der Fritz-Erler-Halle wieder Budenzauber der Extraklasse bieten.

Angeführt wird das Teilnehmerfeld vom 1. CfR Pforzheim, wobei der Oberligaverein in den letzten Turnieren vorwiegend mit Spielern der 2. Mannschaft (Landesliga) und Jugend angetreten war. Mit von der Partie sind auch die Verbandsligisten Spvgg Durlach-Aue und SV Kickers Pforzheim sowie die Landesligisten 1. FC Birkenfeld und FC Nöttingen II. Diese Teams sind zusammen mit dem gastgebenden SV Büchenbronn für das Finalturnier am Sonntag, 10. Januar (ab 10.30 Uhr), gesetzt.

Die restlichen Teilnehmer für das Hauptturnier werden bei den Qualifikationsturnieren am Mittwoch (Dreikönigstag) in der Fritz-Erler-Halle ermittelt. Die ersten sechs Teams sind von 11.00 bis 14.00 Uhr in der Gruppe A am Start. Mit dabei sind der FC Viktoria Enzberg, die SK Hagenschieß, der SC Pforzheim, die PSG 05 Pforzheim, der VfB Pforzheim und der SV Büchenbronn II.

Ab 14.30 Uhr sind dann zwölf Teams in den Gruppen B und C im Einsatz. In Gruppe B spielen der FSV Buckenberg I, der FC Fatihspor Pforzheim, der TSV Grunbach, der FV 08 Göbrichen, die SG Hohenwart/Würm und die SG Neuhausen/Hamberg. In Gruppe C sind der FV 09 Niefern, der FC Kieselbronn, der FC Dietlingen, der FSV Buckenberg II, die GU-Türk. SV Pforzheim und der FC Engelsbrand zu sehen. Aus den insgesamt drei Gruppen qualifizieren sich jeweils der Erste und Zweite für das Hauptturnier.

Ab 10.30 Uhr wird am Sonntag das Hauptturnier mit zwei Sechsergruppen gespielt. Im Endspiel wird gegen 19.20 Uhr der Sieger des 27. Hahn-Cups ermittelt.