nach oben
Der SV Illingen (blaue Trikots) setzte sich in der zweiten Spielhälfte mit 4:0 klar gegen den TSV Nussdorf durch.
Der SV Illingen (blaue Trikots) setzte sich in der zweiten Spielhälfte mit 4:0 klar gegen den TSV Nussdorf durch.
Im Spiel des TSV Wiernsheim (schwarze Trikots) gegen den TSV Häfnerhaslach lagen die Gastgeber rasch mit 0:1 zurück und verloren schließlich 1:2. Fotos: Fotomoment
Im Spiel des TSV Wiernsheim (schwarze Trikots) gegen den TSV Häfnerhaslach lagen die Gastgeber rasch mit 0:1 zurück und verloren schließlich 1:2. Fotos: Fotomoment
05.06.2017

SV Illingen siegt deutlich – SV Sternenfels hat Glück auf seiner Seite

Zum Abschied noch einmal ein Sieg: Dies gelang den Fußballern der SV Sternenfels (SVS) in ihrer letzten Partie der Kreisliga B 7 Enz/Murr. In einem hart umkämpften Spiel gewann das Team von Trainer Jürgen Widmann gegen den TSV Aurich mit 1:0. Beide Kontrahenten schenkten sich wenig. Die Ansätze waren da, doch beiden fehlte der letzte, entscheidende Schritt zum Torerfolg.

Erst dem Sternenfelser Kapitän Rony Kastner gelang in der 69. Spielminute der Siegtreffer zum 1:0. Nach einer Flanke von der rechten Seite versenkte Kastner den Ball in der linken unteren Torecke. Was folgte, war ein harter Kampf, doch den Ausgleich schafften die Gäste nicht mehr. Somit schließen die Sternenfelser die Saison auf dem vorletzten Platz ab, hinter ihnen liegen nur noch die Gäste aus Aurich. Beiden jedoch ist der Verbleib sicher, seitdem die B-Liga die unterste Liga darstellt. Trotzdem war der Sieg bedeutsam, denn es war ein schönes Geschenk an den scheidenden Trainer Jürgen Widmann. Er verlässt das Team nach zwei Jahren in Richtung Zaisersweiher. Bereits vor dem Spiel bedankten sich Team und Vorstand für die Arbeit. Auch Widmann selbst dankte für „den sauberen Abschluss“ und für die gemeinsame Zeit. Nach zweijähriger Pause kehrt mit Imam Özalp ein bekanntes Gesicht auf die Trainerbank des SVS zurück.

Ligakonkurrent TSV Wiernsheim unterlag in seinem letzten Spiel der Kreisliga B 7 Enz/Murr dem Tabellenersten TSV Häfnerhaslach mit 1:2. In einem sehr offenen Spiel war beiden Teams die Nervosität anzumerken. Die Gäste aus Häfnerhaslach gingen bereits in der vierten Spielminute mit 0:1 in Führung. Nach einem scharf geschossenen Freistoß sprang der Ball Philipp Bienick unglücklich an die Brust. Der erste Saisontreffer war somit ein Eigentor. Doch Wiernsheim schlug bereits kurze Zeit später zurück. So war es Kevin Schellin (11. Minute), der nach einem Abpraller den Ball einschob. Den spielentscheidenden Treffer für Häfnerhaslach erzielte Pascal Hirsch vom Elfmeterpunkt (67. Minute) aus. Damit endete diese hitzige Partie mit 1:2. Der TSV Wiernsheim schließt die Saison mit dem achten Platz ab und somit deutlich entfernt vom selbst gesetzten Ziel „Aufstieg im Jubiläumsjahr“. Hauptgrund dafür waren empfindliche Abgänge, wie der des Toptorschützen in der Winterpause. Häfnerhaslach hingegen gelingt mit dem Sieg der Aufstieg.

In der Kreisliga A 3 Enz/Murr siegte der SV Illingen mit 4:0 gegen den TSV Nussdorf. Die erste Hälfte der Partie war ausgeglichen und so ging es mit einem verdienten 0:0 in die Pause. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Tim Scheuermann mit einem Distanzschuss aus 18 Metern für das 1:0 (47. Minute). Mit einem schnellen Doppelpack durch Daniel Lamnek (60., 62.) machte Illingen den Sack bereits zu, bevor Daniel Brenner mit seinem Treffer zum 4:0 (77.) den Schlusspunkt in einer tollen Partie setzte. So war es am Ende ein verdienter Sieg für die Gastgeber. Die Illinger, die die Saison auf dem 7. Platz abschließen, zeigten sich durchaus zufrieden, denn nach den Abgängen der zurückliegenden zwei Jahre ist dies eine solide Platzierung. Interimstrainer Bernd Fischer tritt dennoch ab und macht Platz für Tobias Häfner, der vom SV Riet zurückkehrt.