nach oben
Kapitän Devin Cillidag (recjts) zählt zu den wenigen erfahrenen Spielern im Kader des SV Kickers Pforzheim. Foto: Hennrich
Kapitän Devin Cillidag (recjts) zählt zu den wenigen erfahrenen Spielern im Kader des SV Kickers Pforzheim. Foto: Hennrich
22.10.2015

SV Kickers Pforzheim gehen personell weiter auf dem Zahnfleisch

Pforzheim. Nichts Neues vom SV Kickers Pforzheim. Der Fußball-Verbandsligist kämpft weiter mit großen Personalproblemen. Sollte sich nichts grundlegend ändern, wird es sehr schwer werden, einen weiteren Abstieg zu vermeiden. Das weiß auch Trainer Gökhan Gökce, der vor dem Heimspiel am Samstag gegen den SV Schwetzingen (15.00 Uhr, Stadion Wilferdinger Höhe) erneut improvisieren muss.

Weiter fehlen wichtige Stammspieler aufgrund von Verletzungen (Baransel Yurttas, Marcel Charriere, Josip Biljeskovic). Weitere wie Pietro Leuzzi sind angeschlagen und „beißen sich halt so durch“, sagt Trainer Gökce. Bei der jüngsten Niederlage beim FC Zuzenhausen (1:2) wurde auch noch Stammkeeper Patrick Salscheider vom Platz gestellt. So stehen nur noch wenige Spieler mit Oberliga- oder Verbandsliga-Erfahrung im Kickers-Kader. Kapitän Devin Cillidag und Daniel Löwen zählen dazu.

Gegen Schwetzingen wird der kurzfristig verpflichtete Ersatztorhüter Murat Siyahturp, der schon in Zuzenhausen ran musste, im Tor stehen. „Trotz der schwierigen Situation lassen sich die Jungs nicht hängen. Die Stimmung ist auch nicht schlecht in der Mannschaft“, versichert Gökce.

Trotz der Misere waren die Kickers in den vergangenen Spielen nicht chancenlos. Auch in Zuzenhausen war mehr drin. „Wir brauchen halt mal ein bisschen Glück“, hofft Gökhan Gökce auf ein Einsehen des Fußballgottes. Gegen Schwetzingen wird es schwer. Die Spargelstädter, derzeit Siebter der Tabelle, führen ohne Niederlage in der Fremde die Auswärtstabelle der Verbandsliga.