nach oben
Nichts zu jubeln in Weinheim: Kickers-Trainer Rudi Herzog.
Rudi Herzog, Foto: PZ-Archiv © PZ-Archiv
16.11.2013

SV Kickers Pforzheim schnuppern an der Verbandsliga-Spitze

Schwetzingen. Mindestens eine Nacht lang sind die Kickers Pforzheim Zweiter der Fußball-Verbandsliga: In einem einseitigen Fußballspiel haben die Goldstädter am Samstag hochverdient mit 2:0 (1:0) beim SV Schwetzingen gewonnen.

Über ein "insgesamt brutal gutes Spiel" seiner Mannschaft freute sich nach Schlusspfiff Kickers-Trainer Rudi Herzog. Das einzige Manko: Seine Spieler hatten viel zu viele gute Gelegenheiten ausgelassen. So waren es am Ende "nur" die Tore von Oquzhan Celebi (25.) und Daniel Reule (50.) die den Pforzheimern den Sieg bescherten.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag in der "Pforzheimer Zeitung".