nach oben
SV Kickers Pforzheim verlieren 2:3 gegen Friedrichstal
05.10.2013

SV Kickers Pforzheim verlieren 2:3 gegen Friedrichstal

Der SV Kickers Pforzheim hat am 8. Spieltag einen kleinen Rückschlag erlitten und gegen den FC Germania Friedrichstal die erste Heimspielniederlage der Saison kassiert. Trotzdem spielt der Aufsteiger von der Wilferdinger Höhe weiter an der Verbandsliga-Spitze mit.

Bildergalerie: SV Kickers verlieren 2:3 gegen Friedrichstadt

Nichts zu jubeln in Weinheim: Kickers-Trainer Rudi Herzog.

Die Pforzheimer hatten bereits in den ersten drei Minuten Möglichkeiten zur frühen Führung ausgelassen. Der Gast bestrafte dies eiskalt durch einen Konter, den Claudio Ritter (4. Minute) erfolgreich abschloss. Die Mannschaft um Trainer Rudi Herzog blieb davon unbeeindruckt und glich prompt durch Cem Tatar (6.) aus. Ein weiterer Abwehrfehler der Gastgeber führte jedoch zur erneuten Gästeführung durch Tim Baumgärtner (12.).

Danach verflachte das Niveau etwas. Die Kickers waren überlegen und hatten mehr Ballbesitz, zwingende Aktionen oder Torchancen blieben aber aus. Direkt nach Wiederanpfiff kassierten die Pforzheimer nach einem verwandelten Foulelfmeter von Dennis Glutsch (50.) einen weiteren Dämpfer.

Trainer Herzog reagierte, verbrauchte nach gut einer Stunde seine Wechselmöglichkeiten und warf alles nach vorne. Doch wie schon in der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber ihre Überlegenheit nicht ausnutzen und bissen sich an der Abwehr der auf Konter spielenden Gäste die Zähne aus.

In der 85. Minute gelang jedoch der erhoffte Anschlusstreffer durch Michael Cycon. Die Kickers witterten nun die Chance auf einen Punkt und drängten auf den Ausgleich, Großchancen in der Nachspielzeit wurden aber fahrlässig liegengelassen.

Trotz der Niederlage liegen die Kickers nach dem 8. Spieltag mit 16 Zählern auf dem 4. Platz der Verbandsliga Nordbaden.