nach oben
13.09.2015

SV Spielberg kommt gegen Freiburg II nur zu einem Unentschieden

Spielberg. Da war mehr drin für den SV Spielberg. Der Aufsteiger kam in der Fußball-Regionalliga-Südwest gegen den Freiburger SC II nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Dabei spielte der Gastgeber erneut stark auf, konnte aber auch die Überzahl ab der 37. Minute nicht für einen Sieg nutzen.

Der SVS startete super. Nach zehn Minuten traf Manuel Hasel per Foulelfmeter zum 1:0 – Marius Schäfer war im Strafraum gelegt worden. Als man sich dann nach der Gelb-Roten Karte für Freiburgs Kinoshita zusätzliche Vorteile erhoffte, sah man sich aber getäuscht. Die Gäste aus dem Breisgau machten auch mit zehn Mann Druck und trafen in der 50. Minute durch Florian Kath. Pechvogel des Tages war Spielbergs Jonas Malsam, der in der letzten Spielsekunde den scharf getretenen Ball nach einem Freistoß seines Teamkollegen Fabian Jäckh aus einem Meter über das Gästetor schoss.