nach oben
Vorfreude auf den SWP-CityLauf: Mareike Röder vom Badischen Leichtathletik-Verband und Peter Hess vom Sportlichen Ausrichter SV Büchenbronn. Foto: Ketterl
Vorfreude auf den SWP-CityLauf: Mareike Röder vom Badischen Leichtathletik-Verband und Peter Hess vom Sportlichen Ausrichter SV Büchenbronn. Foto: Ketterl
08.05.2018

SWP-CityLauf: Fast alles beim Alten bei Laufevent

Pforzheim. Der CityLauf zählt ohne Zweifel zu den Höhepunkten im sportlichen Veranstaltungskalender der Stadt Pforzheim. Deshalb sind alle Freunde der Laufveranstaltung auch froh, dass es nach dem Ausstieg des städtischen Eigenbetriebes Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) als Veranstalter reibungslos weitergeht.

Neuer Veranstalter des Events, das es in seiner jetzigen Form seit 2001 gibt, ist der Badische Leichtathletik-Verband (BLV) in Karlsruhe (die PZ berichtete). Die Federführung liegt in den Händen von Mareike Röder, seit Januar 2018 Geschäftsführerin beim BLV. Für die 31-Jährige mit dem Mädchennamen Eitel, die in Karlsruhe wohnt, ist der CityLauf ein Heimspiel, denn sie stammt aus Schellbronn und ging in Pforzheim zur Schule. „Ich habe als Kind sogar einmal aktiv am CityLauf – bei den Schülerstaffeln – teilgenommen“, erinnert sich Mareike Röder, deren Eltern Sonja und Wolfgang Eitel in der regionalen Sportszene wohl bekannt sind.

Weiter auf der alten Strecke

Neu beim CityLauf ist auch der Sportliche Ausrichter. In der Nachfolge des TV Tiefenbronn ist nunmehr der SV Büchenbronn für den reibungslosen sportlichen Ablauf verantwortlich. Die Fäden laufen hier bei Peter Hess, dem Leichtathletik-Abteilungsleiter des SVB, zusammen. „Alle sind froh, dass es mit dem CityLauf weitergeht. Die Zusammenarbeit läuft reibungslos“, versichern Röder und Hess unisono. Vorerst wird sich nichts ändern am Ablauf des CityLaufes. Die Strecke bleibt, trotz der Bauarbeiten in der Fußgängerzone. Die Sponsoren bleiben bei der Stange, Haupt- und Namenssponsor sind nach wie vor die Stadtwerke Pforzheim (SWP), weshalb der Lauf auch weiter SWP-CityLauf heißt. Die Finanzierung ist gesichert. Der BLV erhält hier Unterstützung vom WSP.

Teilnehmerzahlen steigern

„Der CityLauf soll in erster Linie eine Veranstaltung für Breitensportler bleiben“, betont Mareike Röder. Ein primäres Ziel ist nun, die Teilnehmerzahlen wieder zu steigern. In den vergangenen Jahren gab es hier in den verschiedenen Läufen Rückgänge zu verzeichnen. Die Gesamt-Teilnehmerzahl litt auch unter dem Wegfall der Schüler-Staffeln. „Es bleibt ein Thema, diese eventuell wieder in die Veranstaltung zu integrieren“, so Peter Hess.

Zur Attraktivitäts-Steigerung wird das Rahmenprogramm im Start- und Zielbereich auf dem Marktplatz ausgeweitet. Die Moderation übernimmt Karsten Penz vom Hörfunkpartner Neue Welle.