nach oben
29.07.2015

Saisonstart der SG doch in neuer Halle?

Pforzheim. Die neue Bertha-Benz-Halle sei kein Problemkind, wie kritische Geister behaupten. Sie habe aber ihre Kinderkrankheiten, räumt die Pforzheimer Sportbürgermeisterin Monika Müller ein. Die Stadt sei bemüht, diese zu beseitigen. Vor allem aber möchte man der SG Pforzheim/Eutingen den Saisonstart in der neuen Sporthalle am 29. August ermöglichen. „Es sieht gar nicht schlecht aus. Wir prüfen das und wir haben bei der zuständigen Firma darauf gedrängt, dass die Halle an dem Tag bespielbar sein soll“, so Müller. Spätestens am 4. August sollte Klarheit herrschen.

Der endgültige Einzug in die Halle verzögert sich, weil die beauftragte Firma die vertraglich vereinbarten Brandschutzauflagen nicht erfüllt hat (die PZ berichtete). In den Sommerferien soll der Mangel behoben werden. Die Arbeiten werden unterbrochen für ein Benefizspiel der TGS Pforzheim am 22. August. Dasselbe soll eine Woche später für den Saisonstart der SG möglich gemacht werden. Die SG Pforzheim/Eutingen erwartet den TV Plochingen und hat für dieses Eröffnungsspiel eigenen Angaben zufolge schon feste Verträge für die Gestaltung des Rahmenprogramms abgeschlossen. mm