nach oben
Nach einer schlechten Vorbereitung verliert der FCN gegen Backnang. Trainer Dubravko Kolinger ist nicht zufrieden. Ripberger, PZ-Archiv
Nach einer schlechten Vorbereitung verliert der FCN gegen Backnang. Trainer Dubravko Kolinger ist nicht zufrieden. Ripberger, PZ-Archiv
24.02.2018

Schlechter Start: FC Nöttingen verliert bei Aufsteiger Backnang mit 1:3

Backnang. Am Samstag musste sich der FC Nöttingen im Oberliga-Match beim Aufsteiger TSG Backnang 1:3 geschlagen geben. Trainer Dubravko Kolinger war bereits mit dem Verlauf der Vorbereitung seiner Mannschaft alles andere als zufrieden.

Das Hinspiel im Panoramastadion hatte Nöttingen noch mit 4:1 gewonnen. Doch dieses Mal startete das Spiel schlecht für die Kolinger-Elf: Bereits ab der zweiten Minute musste der FCN mit einem Mann weniger auf dem Platz auskommen. Sascha Walter sah wegen einer "Notbremse" die rote Karte.

Nichtsdestotrotz konnten die Nöttinger kurz darauf jubeln: Nach einem Foul-Elfmeter ging der FCN dank Leon Braun in der 15. Minute in Führung. Doch dieser Rückstand erreichte nicht die gewünschte Wirkung beim Gegner. Bereits in der 32. Minute konnte Backnang ausgleichen (Sebastian Gleißner). Nur fünf Minuten später fiel auch schon der nächste Treffer der Gastgeber durch Mario Marinic, einer der besten Oberliga-Torjäger. Mit einem 1:2-Rückstand mussten die Nöttinger in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel versuchte das Team von Trainer Kolinger noch einmal, das Ruder herumzureißen – zu zehnt natürlich schwierig. Die Entscheidung fiel in der 75. Minute: Erneut war es Mario Marinic, der den Ball an Stammkeeper Andreas Dups vorbeizog und den Endstand von 3:1 für die Aufsteiger aus Backnang lieferte.

Am kommenden Freitag erwartet der FCN Nöttingen um 19 Uhr im Panoramastadion die zweite Mannschaft des Zweitligisten SV Sandhausen.