nach oben
07.01.2016

Schlüsselspiel für Neuenbürgs Handballer: HSG Pforzheim zum Landesliga-Derby in Ispringen

Pforzheim. Mit der Hausaufgabe gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen II steht dem HC Neuenbürg am Samstag gleich zu Beginn des neuen Jahres ein ganz wichtiges Spiel bevor. Als Träger der Roten Laterne zählt für die Truppe vom Buchberg zum Abschluss der Vorrunde nur das Punktepaar, denn der Gegner aus der Kurpfalz zählt zu den direkten Konkurrenten.

Für die erneut kritische Lage der Enztäler ist in erster Linie ihre Abwehrschwäche verantwortlich, (mehr als 32 Gegentreffer pro Partie). Auch der Trainerwechsel von Sven Wiegmann zu Roni Mesic brachte bisher nicht die erhoffte Wende, den 3:1 Zählern zum Einstand von Mesic folgten vier deutliche Niederlagen – allesamt auswärts. Dass man im Rest der Saison neun von 14 Spielen daheim austrägt, macht den Buchbergern, die mit Artur Pietrucha einen der erfolgreichsten Werfer der Liga in den eigenen Reihen haben, Mut. Ein Vorteil für den HCN am Samstag könnte auch sein, dass Oftersheim/Schwetzingens Reserve keine Unterstützung von der zeitgleich spielenden Oberligamannschaft bekommen kann.

Während in der Badenliga lediglich drei Begegnungen zur Bereinigung der Tabelle angesetzt sind, gibt es in der Landesliga der Männer ein volles Programm und mit dem Vergleich zwischen dem TV Ispringen und der HSG TB/TG 88 Pforzheim auch ein Derby. Dabei will Ispringen seine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage (11:1-Punkte) verlängern. Dass der Aufsteiger aus Pforzheim sich aber zu wehren weiß, hat die Truppe von Patrick Hammer zuletzt mit einem deutlichen Erfolg über Stutensee/Weingarten bewiesen.

Bei bislang 7:17 Punkten wird es für die TGS Pforzheim II schwer werden, die Qualifikation für die neue Verbandsliga zu schaffen. Um die Hoffnung am Leben zu erhalten, muss man am Samstag vom TV Forst auf jeden Fall das Punktepaar mitnehmen. Vielleicht kann die TGS-Reserve Unterstützung von der spielfreien Drittligamannschaft erhalten.

In der Badenliga der Frauen kann die führende SG Pforzheim/Eutingen mit einem Sieg gegen die SG Stutensee ihre Spitzenposition weiter festigen. Der Gegner hat aber eine der stabilsten Abwehrreihen der Liga. Die Frauen von Aufsteiger HC Neuenbürg wollen im Abstiegskampf daheim gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim II Punkte für den Klassenerhalt sammeln. gl.