nach oben
Joachim Watermann mit seinem Buch „SchmerzFrei“.  Ketterl, privat
Joachim Watermann mit seinem Buch „SchmerzFrei“. Ketterl, privat
19.02.2016

Schmerzfrei – am besten für immer

Haben Sie auch manchmal Schmerzen? Im Rücken. Im Knie. Oder zwickt’s vielleicht in der Hüfte? Was machen Sie dann, wenn Sie es nicht mehr aushalten? Klar, Sie gehen zum Arzt. Der untersucht Sie, verschreibt Ihnen ein Rezept für Krankengymnastik oder Massage, vielleicht verpasst er Ihnen sogar noch eine Spritze. Sie sind erstmal froh, schließlich kümmert sich jemand um Sie. Doch sind die Schmerzen dann wirklich beseitigt? Vermutlich nicht. Nach ein paar Wochen geht das Ganze wieder von vorne los.

Ein Umstand den Joachim Watermann nachdenklich gemacht hat – auch weil er es schon am eigenen Leib erfahren hat. Mit seinem Buch „SchmerzFrei – Auswirkungen von Beckenschiefstand auf Füße, Muskelketten, Sehnen, Bänder, Gelenke und Rücken“ will der 49-Jährige nun den betroffenen Menschen einen Ratgeber zur Hand geben, damit diese ihre Schmerzen erklären und beseitigen können – am besten für immer. Dabei geht es dem Kaufmann im Sportfachhandel (Intersport Profimarkt auf der Wilferdinger Höhe) nicht darum, die Arbeit der Ärzte und Therapeuten in Frage zu stellen, sondern er will die Leute zu mehr Eigenverantwortung für ihren Körper motivieren.

„Ich kenne viele Menschen, denen Ärzte mit ihrer doch teilweise einseitigen Vorgehensweise nicht helfen konnten. Durch meine ganzheitliche Sichtweise des Körpers und meine Übungen hatten sie aber auf einmal keine Beschwerden mehr“, sagt Watermann, der sich sein Wissen im Selbststudium über Jahre hinweg angeeignet hat – geholfen haben ihm dabei auch immer wieder Bewegungsanalysen mit Kunden etwa beim Kauf von Sport- oder Skischuhen.

Was sind nun aus seiner Sicht die Ursachen für Schmerzen in Muskeln und Gelenken? „Wir haben alle einen Beckenschiefstand, der ist vererbt“, sagt Watermann. Durch die Beinlängendifferenz habe somit jeder eine aktive und eine passive Körperseite. Sprich: eine, die vorangeht und eine, die nachgezogen wird. Muskeln würden sich dadurch unterschiedlich entwickeln und natürlich auch die Füße. „Kommt es hier zu unterschiedlichen Belastungen, sorgt das im ganzen Körper für Spannungen“, weiß Watermann. Die Folge seien Entzündungen, Abnutzungserscheinungen und Blockaden im Gelenk, die im schlimmsten Fall nur noch operativ beseitigt werden können. „Das muss nicht sein“, sagt der Allroundsportler, der früher für den SC Pforzheim auf Torejagd ging. In seinem Buch erklärt der Experte sehr anschaulich (viele Bilder) wie Schmerzen entstehen und wie man sie wieder losbekommt. Am besten nämlich mit Dehnübungen. „Die Übungen sind einfach, jeder kann sie machen“, so Watermann, der mit seiner Lektüre alle Altersgruppen anspricht und gleichzeitig auch wertvolle Tipps für die perfekte Schuhwahl gibt.

Seine Methode scheint jedenfalls erfolgsversprechend zu sein. Nicht nur die Kunden geben ihm ein gutes Feedback, auch Triathlet Mario Karcher vertraut den „Heilungskünsten“ von Watermann. Nur so konnte dieser 2015 den Ironman auf Hawaii erfolgreich bestehen. Einen Sportler würde Watermann nur zu gerne mal genauer unter die Lupe nehmen. Bayerns Langzeitverletzten Franck Ribéry. „Der hat so viel Spannung im Körper, ich glaube, da könnte man was machen“, sagt er und hat schon mal Kontakt zum Rekordmeister aufgenommen.

Joachim Watermanns Buch „SchmerzFrei“ ist bisher nur beim Intersport Profimarkt auf der Wilferdinger Höhe erhältlich. Weitere Infos über seine Facebook-Seite.