nach oben
Lea Nechwatal war für die Schömberger Biathleten bei den Landesmeisterschaften erfolgreich. Foto: Privat
Lea Nechwatal war für die Schömberger Biathleten bei den Landesmeisterschaften erfolgreich. Foto: Privat
01.03.2017

Schömberger Biathleten auch landesweit weiter auf Erfolgskurs

Schömberg. Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Biathleten in Schönwald hat der WSV Schömberg zwei Ttitel eingefahren.

In der Schülerklasse 12/13 waren die Zwillinge Lea und Tim Nechwatal auf der Rothausloipenanlage nicht zu schlagen. Tim leistete sich zwar zwei Schießfehler, konnte aber den Zeitzuschlag (pro Fehler 15 Sekunden) auf der Strecke wieder gutmachen. Lea verfehlte keines der 15 Ziele und gewann überlegen vor ihrer Vereinskollegin Leoni Zeimet. Amelie Kopp erhielt aufgrund ihrer Schießfehler einen Zeitzuschlag von 1:15 Minuten und belegte Rang 14. Mit sechs Fehlern platzierten sich Elias Leonhardi und Luca Stoll auf den Rängen elf und zwölf.

In der Laserklasse verfehlte Tim Zeimet kein einziges Ziel und wurde mit 20,1 Sekunden Rückstand Zweiter. Ebenfalls über Rang zwei freute sich Jens Füller in der Schnupperklasse. Der letzte Schuss wollte bei Jana Bottesch nicht ins Schwarze – sie wurde Dritte. Gesundheitlich etwas angeschlagen und mit zwei Fehlern im Gepäck erreichte Gregor Dittrich in der S 14/15 Rang vier, Sven Füller wurde mit einem Fehler mehr Zwölfter. Bei den Mädchen kamen Meike Schaible und Julia Stoll auf die Plätze fünf und zwölf.

Bei der Jugend sicherte sich Hannah Klein mit vier Fehlern im stehenden Anschlag den Vizemeistertitel. Tanja Bauer und Lea Grabis platzierten sich auf den Rängen fünf und neun. Mit Rang fünf, neun und elf beendeten Frederik Kalb, Moritz Schaible und Jannik Stoll bei der Jugend den Wettkampf.