nach oben
11.07.2016

Schömberger Biathleten beim Saisonauftakt schon in guter Sommerform

Schömberg. Traditionsgemäß beginnen die Sommerwettkämpfe im SBW-Cup mit dem Biathlon von Gosheim. Für alle ungewohnt war der neue Modus von getrenntem Schießen und anschließendem Duathlon mit Radfahren und Crosslauf. Lediglich die Jüngsten in den Schnupperklassen durften im gewohnten Wechsel von Laufen und Schießen an den Start.

In der Schnupperklasse lief Jens Füller über die 1,2 Kilometer-Strecke allen davon, ließ aber am Schießstand einige Scheiben stehen und wurde mit zehn Sekunden Rückstand Zweiter. Eric Ziemer belegte in seinem ersten Wettkampf Rang vier.Die Schülerklassen starteten mit dem ersten Ringwertungsschießen in der RWS-Cup-Serie. Bei den Schülern 12/13w belegten Lea Nechwatal und Leoni Zeimet die Plätze zwei und drei, bei den Jungs wurde Tim Nechwatal Dritter. Meike Schaible bei den älteren Schülern 14/15 gewann zu ihrer Überraschung die Wertung.

Tim Nechwatal unterstrich dann beim folgenden Duathlon seine tolle Trainingsleistungen und gewann überlegen nach drei Kilometer auf dem Rad und 1,5 km Crosslauf mit 47 Sekunden Vorsprung. Plätze im Mittelfeld belegten mit Rang acht bis zehn Dennis Widmann, Elias Leonhardi vor Luca Stoll. Bei den Mädchen 12/13 hatten Athleten aus Ulm die Nase vorne, Lea Nechwatal lief hier als Zweiter über den Zielstrich. Fünfte wurde Leoni Zeimet.

In der teilnehmerstärksten Klasse S14/15m erzielte Fabian Hartmann nach vier Rad- und zwei Crosskilometern einen starken dritten Platz. Sven Füller lief mit Rang zehn noch unter die Top Ten, die Gregor Dittrich auf 13 deutlich verpasste. Ungewohnt schwer taten sich bei den Mädchen Julia Stoll auf Rang zehn und Meike Schaible – mit Kniebeschwerden zusätzlich gehandicapt – auf Rang zwölf. Lorena Bacher absolvierte ebenfalls ihren ersten Wettkampf mit Platz 17.

Bei der Jugend wurden die Fehler in der Biathlonserie – 20 Schuss Ruheschießen – mit jeweils zehn Sekunden Zeitstrafe für den nachfolgenden Duathlon gewertet. Nach dem Wechsel in den Kleinkaliberbereich war es für Pascal Widmann der erste Wettkampf in Konkurrenz. Einige stehengebliebenen Scheiben bedeuteten für Pascal beim Duathlon (5 km Rad, 3 km Cross) Rang neun. Lena Karcher, ebenfalls dieses Jahr im KK-Bereich startend, hatte ihr Erfolgserlebnis beim fehlerfreien Liegendschießen.Den Duatlon musste sie im Crosslauf verletzungsbedingt abbrechen. Bei den älteren Jugendlichen über 7,5 beziehungsweise 4 km durfte Jannik Stoll mit Rang fünf zufrieden sein, Philipp Sauer wurde Siebter.