66651447
Hiroki Yamada (l) vom Karlsruher SC im Zweikampf mit Heidenheims Arne Feick. 

Schwacher Karlsruher SC spielt nur 0:0 gegen Heidenheim

Der Karlsruher SC verharrt im Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga. In einem schwachen Spiel trennten sich die Badener am Sonntag mit 0:0 (0:0) vom 1. FC Heidenheim. Die 12 477 Zuschauer im Karlsruher Wildparkstadion sahen ein ereignisarmes Derby ohne wirkliche Torchancen.

Der KSC wirkte zwar engagierter, fand gegen die tief stehenden Gäste aber zunächst kaum Mittel. Erst in der Schlussviertelstunde wurde es spannender. Die größte Chance vergab der eingewechselte KSC-Stürmer Erwin Hoffer (87. Minute), dessen Schuss am Außennetz landete. Der KSC rutschte mit nun 35 Punkten auf Platz neun ab, Heidenheim ist mit einem Zähler mehr Sechster.