nach oben
16.11.2008

Schwimmerin Silke Lippok vorne dabei

Im Kreis der internationalen Elite hat sich Schwimmerin Silke Lippok pudelwohl gefühlt. Die Schülerin aus Pforzheim stellte beim Weltcup-Finale in Berlin drei deutsche und sechs badische Altersklassenrekorde für 14-Jährige sowie zwei badische Bestmarken bei den Frauen auf.

Zum Auftakt schwamm Lippok am Samstag über 200 Meter Freistil. Dort erreicht sie prompt das Finale, wo sie in 1:57,53 Minuten den sechsten Rang belegte. Gestern glänzte Lippok dann auf den 100-Meter-Lagen. In 1:02,50 Minuten qualifizierte sie sich als Zweitschnellste für den Endlauf. Als Vierte drückte Lippok ihre Bestmarke auf 1:01,91 Minuten. Nicht so gut lief es über 50 Meter Freistil. Hier verpasste Lippok mit einer Zeit von 26,25 Sekunden das Finale.c.b.