760_0008_9157968_SSG_Steinberg_Tepe_Stenzel_Woll_von_lin
Starke Ergebnisse gab es für die SSG-Schwimmerinnen Petra Steinberg, Britta Tepe, Alexandra Stenzel und Babette Woll (von links) bei den Landesmeisterschaften. Privat 

Schwimmerinnen der SSG Pforzheim trotzen miesen Trainingsbedingungen - doch die Probleme nehmen zu

Pforzheim/Böblingen. Bei den baden-württembergischen Meisterschaften maßen sich die Masters-Schwimmer der SSG Pforzheim in Böblingen mit der nationalen Elite. Allerdings war angesichts der katastrophalen Bädersituation in Pforzheim und der damit verbundenen schlechten Trainingsmöglichkeiten nur eine sehr kleine Mannschaft der Pforzheimer angetreten.

Fleißigste und auch erfolgreichste Starterin war Petra Steinberg (AK 55) mit fünf Goldmedaillen und drei silbernen Plaketten. Gewinnen konnte sie die 200 Meter Lagen (3:06), 50 Meter Delphin (0:38) und die Rückenstrecken über 50, 100, und 200 Meter (0:40, 1:31, 3:11). Zweite Plätze belegte sie im Freistil über 50 und 200 Meter sowie über 100 Meter Lagen.

Zwei Goldmedaillen gab es für Rückenschwimmerin Babette Woll (AK 45) über 100 und 200m (1,20, 2:51). Zudem ergänzte sie ihre Medaillen-Sammlung mit je einer Silber- und Bronzemedaille. Auch Alexandra Stenzel (AK25) konnte sich über zwei Siege über 200 Meter Lagen (2:49) und 200 Meter Freistil (2:25) freuen.

Das trotz der schlechten Vorbereitungsmöglichkeiten recht gute Abschneiden der Pforzheimer Schwimmerinnen komplettierte Britta Tepe (AK 50) mit einer Gold-, drei Silber- und zwei Bronze-Medaillen.

Auch die Staffeln über 4x 50 Meter Lagen und Freistil konnten die SSG-Nixen in der Besetzung Babette Woll, Britta Tepe, Petra Steinberg und Alexandra Stenzel (Lagen) bzw. Cindy Steinberg (Freistil) mit dem Titel in ihrer Altersklasse vor den gastgebenden Böblingern ungefährdet gewinnen.

Ein ganz großes Fragezeichen steht aus Pforzheimer Sicht aber noch hinter den im Dezember in Freiburg stattfindenden deutschen Meisterschaften. Durch die minimalen Trainingsmöglichkeiten gibt es keine Chance für die Pforzheimer Masters-Schwimmer, dort mit ähnlichen guten Leistungen aufzuwarten oder überhaupt zu starten. Eine sehr traurige Aussicht für die Stadt Pforzheim. pm