nach oben
Stolz präsentieren die Trainer Timo Hufnagel (links) und Dominik Groetzki (rechts) ihre nominierten Schützlinge mit (hinten von links) Yannick Müller, Oliver Fesser und Philipp Fries, sowie (vorne von links) Julius Wolf, Simon Bossert und Robin Petersen. Foto: Privat
Stolz präsentieren die Trainer Timo Hufnagel (links) und Dominik Groetzki (rechts) ihre nominierten Schützlinge mit (hinten von links) Yannick Müller, Oliver Fesser und Philipp Fries, sowie (vorne von links) Julius Wolf, Simon Bossert und Robin Petersen. Foto: Privat
21.07.2017

Sechs Jungs aus dem Handballkreis für badische Auswahl nominiert

Pforzheim. Bei dem vom Veranstalter TV Sulzfeld sehr gut organisierten Sichtungsturnier für Bachwuchshandballer konnten die Jungs aus Pforzheim und dem Enzkreis wieder überzeugen. Die Spieler des Jahrgangs 2004 waren von den Auswahltrainern Dominik Groetzki und Timo Hufnagel bestens vorbereitet worden. Bei den individuellen Tests sicherten sich die Spieler jeweils einen ersten, einen zweiten und einen dritten Rang unter allen Teilnehmern.

Bei den Spielen gegen die Handballkreise aus Bruchsal, Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim waren die Pforzheimer Jungs diesmal nicht so erfolgreich wie in den letzten Jahren. Nachdem das Halbfinale gegen Karlsruhe verloren gegangen war, unterlag man auch im Spiel um Platz drei knapp gegen Mannheim.

Gute Arbeit in Vereinen

Obwohl das mannschaftliche Zusammenspiel dieses Mal nicht wie erhofft funktionierte, wurden von den BHV-Auswahltrainern sechs Spieler aus dem Kreis Pforzheim für die neue Badische Auswahl nominiert: Julius Wolf, Robin Petersen (beide SG Pforzheim-Eutingen), Simon Bossert, Oliver Fesser, Yannick Müller (TGS Pforzheim) und Philipp Fries (HC Neuenbürg). Das ist auch ein Verdienst der guten Arbeit der Trainer in den Heimatvereinen, ohne deren Einsatz dieser Erfolg nicht möglich wäre.

Nach sechs Jahren beendet Dominik Groetzki seine Auswahltrainertätigkeit für den Handballkreis Pforzheim. In der guten und erfolgreichen Zusammenarbeit mit Timo Hufnagel schafften 34 Spieler den Sprung in die Badische Auswahl. Der Handballkreisvorsitzende Thomas Dörflinger konnte sich in dieser Zeit über drei Badische Meistertitel der Auswahlmannschaften freuen. Für den kleinsten Handballkreis im Verband eine durchaus beachtliche Ausbeute.