760_0900_58269_.jpg
Die TGS Pforzheim vor der neuen Saison; oben von links: Co-Trainer Michael Rost, Finn Malolepszi, Lukas Salzseeler, Florian Rost, Marco Kikillus, Davor Sruk, Felipe Soteras-Merz, Hagen Körner, Julian Rost, Physio Sebastian Firniss; vorne von links: Trainer Andrej Klimovets, Michal Wysokinski, Alex Klimovets, Jan-Moritz Grupe, Markus Bujotzek, Nils Boschen, Jonathan Binder, Daniel Sdunek, Martin Kienzle, Evgeni Prasolov, Daniel Lötterle, Filip Prsa, Florian Taafel; es fehlen: Kevin Schick, Fabian Dykta, Adrian Enders, Manuel Blum, Fabian Herkens. 

Sieg gegen TV Hochdorf: TGS Pforzheim nach Fehlstart wieder auf Kurs

Pforzheim. Fehlstart vermeidet: Die TGS Pforzheim hat am Samstagabend mit 25:21 gegen den TV Hochdorf gewonnen. Dabei sah es zunächst nicht gut aus.

Die Gastgeber hatten nämlich den Start völlig verpatzt: 0:4 lag man hinten nach acht gespielten Minuten und rannte fortan in der gesamten ersten Halbzeit diesem Rückstand hinterher. In die Pause ging man jedoch mit „nur“ noch zwei Toren Rückstand (13:15).

DSC_0314
Bildergalerie

Handball: TGS Pforzheim gegen Hochdorf

In Halbzeit zwei drehte die TGS dann auf, der Ausgleich fiel in der 37. Minute. Kurz darauf markierte Marco Kikillus per Siebenmeter den Führungstreffer. Bis zum Schluss passierte dann nicht mehr viel, außer, dass die Gastgeber den Vorsprung noch ausbauen konnten.

Die erfolgreichsten Torschützen der TGS Pforzheim: Eveni Prasolov (7), Marco Kikillus (4), Martin Kienzle (4).