nach oben
Räder hoch: Simon Gegenheimer (rechts) und Nathalie Schneitter nach dem Brasil Ride. privat
Räder hoch: Simon Gegenheimer (rechts) und Nathalie Schneitter nach dem Brasil Ride. privat
28.10.2015

Sieg im Mixed-Rennen für Remchinger Gegenheimer

Zum Saisonabschluss holte sich der Remchinger Simon Gegenheimer vom Team Rose Vaujany fueld by ultrasports gemeinsam mit der Weltcupsiegern Nathalie Schneitter beim Brasil Ride im Mixed-Wettbewerb den Gesamtsieg.

Nachdem die beiden von Beginn an die Führung bei diesem extrem harten Etappenrennen übernommen hatten, zeigten sie auch an den folgenden Renntagen ihren Kampfgeist. Nach über sieben Stunden Rennzeit überquerten sie auf der sechsten Etappe die Ziellinie und verteidigten ihr Führungstrikot souverän.

Auch am letzten Tag ließen die Profis nichts mehr anbrennen und holten sich mit einem erneuten Etappenerfolg den Gesamtsieg. „Es war meine Premiere, zusammen mit einer Dame in einem Team zu fahren und ich muss wirklich sagen: Hut ab vor ihrer Leistung der vergangenen Woche. Ich bekam nie den Eindruck, dass sie am Ende war. Aber mit Nathalie hatte ich eben auch eine der besten Mountainbikerinnen der Welt an meiner Seite“, so Simon Gegenheimer.